1-Zimmer-Wohnung platzsparend einrichten

1-Zimmer-Wohnung platzsparend einrichten

Student bedroom - young girl speaking on phoneAuch wenn beim Eigenheim gerade für die Wohnlichkeit großzügige Raumverhältnisse gefragt sind, müssen sich viele in der Realität mit weniger begnügen. Damit sind Platzprobleme in kleinen Wohnungen keine Seltenheit, die aber mit kleinen Tricks und flexiblen Möbeln perfekt optimiert werden können.

Auf die Funktionalität kommt es an

Gerade wenn der Raum klein ist, gilt es eine bestmögliche Nutzung zu erzielen. Funktionsmöbel wie etwa eine Schlafcouch sind dafür sehr praktisch, denn einfach ausgeklappt bieten sie genügend Fläche zum Schlafen und Träumen, während sie am Tag als bequeme Sitzmöglichkeit genutzt werden können. Zahlreiche schöne Modelle findet man unter anderem auf http://www.slewo.com/ wo man auch andere praktische Möbelideen findet. Zum Beispiel einen Hocker, der einen Deckel aufweist, der sehr nützlich ist. Manche Modelle haben sogar Rollen oder ein aufliegendes Tablett, womit man das praktische Möbelstück genau dort platzieren kann, wo man es gerade benötigt. Zudem lassen sich im Inneren einige Sachen ganz bequem verstauen. Das Tablett sorgt dafür, dass der Hocker auch kurzfristig als Tisch genutzt werden kann. Wer sein Büro zu Hause einrichtet, sollte nicht nur auf entsprechende Möbel achten, sondern sich für einen Laptop entscheiden, der wesentlich weniger Platz benötigt als ein wuchtiger PC-Tower und ein extra Bildschirm für den Tisch. Klar ist aber auch, dass nicht nur die Möbel selbst eine Rolle auf die Raumwirkung haben, sondern auch deren Qualität und Farbe. Wer nur ein Zimmer als gesamten Wohnbereich hat, der sollte auf helle Möbel und Farben an den Wänden achten. Am besten werden diese in schlichtem Weiß gehalten und durch Bilder oder Fotos als entsprechende optische Highlights in Szene gesetzt. Auch die richtige Beleuchtung sorgt für die notwendige Raumgröße. Auch hier ist es sinnvoll, durch gezielte Spots an den Wänden Akzente zu setzen.

Flexibilität bei den Möbeln ist gefragt

Gerade kleine Räume müssen mehrere Aufgaben meistern, denn da gilt es im Schlafzimmer das Home-Office einzurichten oder aber in der Küche gleichzeitig den Platz zum Essen unterzubringen. Somit sind Möbel gefragt, die sich flexibel anpassen. Wer also auf der Couch relaxen, mit seinem Laptop arbeiten und gemütliche Spieleabende mit der ganzen Familie sowie Essen und Schlafen in einem Raum unterbringen möchte, muss kreativ sein und jede Ecke und jeden Winkel gut nutzen. Da wäre zum Beispiel ein Rollcontainer, der sich unter den Schreibtisch schieben lässt ebenso gefragt wie Regale und Schränke, die bis knapp unter die Decke reichen. Dafür sollten sie lediglich das Mindestmaß an Tiefe aufweisen, da hier jeder Zentimeter Wohngefühl wegnimmt. Wer die Möglichkeit hat, sollte komplette Wandregale verwenden, die individuell an die Gegebenheiten der Wandflächen angepasst werden können. Um ungewollte Einblicke zu vermeiden, können Raumteiler oder Vorhänge angebracht werden. Gerade im Eingangsbereich und der Diele sind monströse Schränke kontraproduktiv, besser ist es, es werden designstarke Sideboards verwendet, die mit praktischen Schiebe- oder Klapptüren für ausreichend Stauraum sorgen, ohne zu viel Platz in Anspruch zu nehmen.

Essen und Wohnen praktisch vereint

Einzimmerwohnungen verfügen meist über keine eigene Küche, sondern sind lediglich mit einer Kochnische ausgestattet. Damit trotzdem der gemütliche Abend mit Freunden bei einer leckeren Mahlzeit gelingt, kann vor der Nische ein schmaler Tisch aufgestellt werden. Ist dieser mit einer Seite direkt an der Wand befestigt, kann er bei Nichtbedarf praktisch einfach weg geklappt werden. Wem das dann doch zu wenig erscheint, der sollte auf einen praktischen Ausziehtisch zurückgreifen, der bei Bedarf mit wenigen Handgriffen in die benötigte Größe gebracht wird und durch Stapelstühle etwa ergänzt wird. Im normalen Alltag hat der Tisch genau die Anzahl Sitzplätze, die benötigt werden und verbraucht keinen unnötigen Platz. Als Stühle lassen sich auch gut Camping- oder Klappstühle verwenden, die ebenfalls nach dem Treffen praktisch zusammengeklappt und zum Beispiel mit Haken an der Wand aufgehängt werden können. Damit auch in der Kochnische immer alles griffbereit ist, eignen sich kleine Regale, die eine zusätzliche Aufhängevorrichtung unter der Stellfläche haben. So kann Kochbesteck oder ein Handtuch bequem und gleichzeitig griffbereit verstaut werden.

Neben hellen Einrichtungsgegenständen ist es wichtig, dass alles mindestens eine Funktion in der Wohnung hat. Perfektes Wohlfühlambiente entsteht, wenn die Möbel mehrfach genutzt werden können und mittels perfekter Beleuchtung und einiger Spiegel der Eindruck von Größe entsteht.

Bildquelle: Copyright 2011 CandyBox Photography