Adelta Ball Chair

Adelta Ball Chair

Adelta ist ein Hersteller, der es sich zur besonderen Aufgabe gemacht hat, die kultigsten Design-Klassiker der Moderne wieder neu aufleben zu lassen. Einer dieser Klassiker ist der Ball Chair, der erstmals im Jahr 1966 auf der Möbelmesse in Köln vorgestellt wurde. Dieser kugelrunde Sessel, der genauso zur Pop-Art gehörte, wie die Gemälde Andy Warhol’s, ist einer der kreativen Entwürfe des finnischen Designers Eero Aarnio, der mit diesem Ball Chair den Durchbruch als anerkannter und berühmter Designer erreichte.

Eero Aarnio selbst bezeichnete diesen Sessel als Raum im Raum, denn in dieser Kugel, die gelegentlich auch als Globe Chair bezeichnet wird, kann man sich wunderbar verstecken. Auch das Vitra Design Museum widmete sich diesem einmaligen Entwurf und bezeichnete ihn als ein Werk, das zwischen Möbeldesign und Architektur angesiedelt sei.

Seit seinem ersten Auftritt im Jahr 1966 bis zum heutigen Tage hat der Adelta Ball Chair, Eero Aarnio, nichts von seiner Aktualität und seiner modernen Ausstrahlung verloren. Vielmehr ist dieser Sessel inzwischen zu einem absoluten Kult-Objekt geworden und beeinflusst bis heute viele Entwürfe und Entwicklungen des Möbel-Designs. Das Geheimnis des Erfolgs dieses kugelrunden Sessels wird in der Kontinuität seiner ebenen und doch so einfachen Form gesehen.

Für Eero Aarnio war es bei der Konstruktion dieses Sessels wichtig, dass man bequem hinein und heraus kommen konnte, gleichzeitig sollte der Sessel aber durch jede gewöhnliche Zimmertür passen, damit er alltagstauglich blieb. Die Hülle des Ball Chair besteht aus einem glänzenden und stabilen Kunststoffmaterial. Von innen ist die Kugel vollständig ausgepolstert und mit einem zur Außenhülle, die in unterschiedlichen Farben angeboten wird, passenden Stoff überzogen. Besondere Bequemlichkeit erlangt der Sessel durch ein dickes Sitz- und Rückenpolster, das in demselben Stoff bezogen ist, wie die Innenhülle des Ball Chair. Der Ball Chair ist drehbar und steht auf einem tellerförmigen Fuß.