Adventskalender zum selbster basteln

Adventskalender zum selbster basteln

advendskalenderJedes Jahr freuen sich Groß und Klein auf den Adventskalender. 24 Geschenke versüßen doch jedem die Adventszeit – besonders wenn der Kalender mit Liebe gebastelt wurde. „Heutzutage kommen die meisten Geschenke nicht mehr vom Herzen – sondern vom Einkaufszentrum.“ Dies meint der Schriftsteller Ernst Ferstl. Ein Adventskalender besteht aus 24 kleinen Geschenken. Wenn dieser selbst gebastelt ist, dann kommt jedes einzelne vom Herzen.

Früher handelt es sich beim Adventskalender um 24 Kreidestriche an der Eingangstür. Diese wurden jeden Tag von einem Kind durchgestrichen – bis Weihnachten vor der Tür stand. Die Tradition des Kalenders hat sich stark verändert. Inzwischen gibt es Schokoladen-Adventskalender. Diese sind in jedem Supermarkt erhältlich. Doch es geht auch anders: 24 Apothekergläser werden mit Zahlen nummeriert und mit einem Geschenkband verziert. In jedem Glas befindet sich etwas was vom Herzen. Für Kinder sind 24 Zündholzschachteln, die zu einer Stadt zusammengefügt werden, toll. Alternativ empfehlen sich 24 kleine Päckchen, die an einem Brett, einem Tuch, einer Leiter oder einer Schnur befestigt werden.

Der Inhalt dieser Kalender sollten liebevoll ausgesuchte Kleinigkeiten sein – Mini-Spielzeug, Schmuck, Gutscheine, Gedichte, Sprüche auf kleinen Zettelchen oder Süßigkeiten. Am Abend des 30. Novembers wird der Adventskalender aufgebaut oder gehängt. Dies kann als stimmungsvolle Zeremonie zelebriert werden. Mit Kerzen, Keksen und Kaffee. Gleich am nächsten morgen kann der Adventskalender dann geplündert werden. So fängt der Tag richtig gut an. Und je mehr geöffnet ist, desto näher ist der Weihnachtsabend.

Selbst gebastelte Adventskalender kommen vom Herzen. Ihr Inhalt und Aussehen passt dann zu dem Menschen, der ihn bekommt. Das ist nicht nur origineller als ein Kalender aus dem Einkaufzentrum, sonder auch viel spannender.