Asiatischer Einrichtungsstil – Fernost in den heimischen vier Wänden

Asiatischer Einrichtungsstil – Fernost in den heimischen vier Wänden

Sie mögen Ihre Einrichtung schlicht und gradlinig? Sie schätzen ein dezentes Wohlfühlambiente und außergewöhnliche Deko? Sie wissen um das besondere Flair der asiatischen Kultur? Dann liegen Sie mit einem asiatisch angehauchten Einrichtungsstil natürlich genau richtig! Lassen Sie sich von unseren Tipps für Ihre Einrichtung und Ihre Dekoration inspirieren!

Wohnzimmer-asiatischDie richtigen Farben

Die Farben, die mit einem asiatischen Einrichtungsstil verbunden werden, sind ebenso vielfältig wie der asiatische Raum selber. Geprägt ist er insbesondere von den großen Ländern Japan, China und Indien. Aber auch die Einflüsse der restlichen Länder Südostasiens sind stets zu spüren. Dennoch gibt es ein paar klassische Farben und Farbkombinationen, die sehr typisch für diesen Stil des Wohnens sind. So sind beispielsweise Weiß, Rot und Schwarz charakteristisch für japanische Einrichtungen, während es hingegen sehr bunt zugehen darf, wenn man sich eher am indischen Raum orientiert. Ebenfalls ein Kennzeichen für den asiatischen Einrichtungsstil sind Kombinationen aus Weiß, Anthrazit und Brauntönen. Wenn Sie es farbenfroh mögen, können Sie sich auch die chinesische Vorliebe für die Farbe Gelb, die als neutral und ausgleichend gilt, zum Vorbild nehmen.

Die richtigen Materialien

Schlicht, elegant, natürlich – das ist der asiatische Einrichtungsstil in der Regel, wenn es um die Materialien geht, aus denen Möbel, Dekorationen und Accessoires sind. Ganz typisch sind Materialien aus der Natur wie Hölzer, Steine oder Pflanzen. So sind beispielsweise Möbelstücke aus Sandel- oder Mangoholz weit verbreitet. Aber auch chinesisches Ulmenholz kommt gerne zum Einsatz. Bei der Deko greifen Sie auf jeden Fall zu Steinen. Diese können Sie sowohl einzeln im Raum verteilen, in asiatisch anmutenden Tischgärtchen arrangieren oder sich aber auch in Form von Bildmotiven und Leinwänden an die Wand hängen. Gleiches gilt für Blumen – insbesondere Lotus und Kirsche sind eng mit dem asiatischen Wohnstil verknüpft, aber auch Orchideen sind eine schöne Dekoidee, mit der man nichts falsch machen kann. Ein anderes Material, um das man absolut nicht herumkommt, wenn es um asiatische Möbel und Dekorationen geht, ist selbstverständlich Bambus. Ob Lampions, Paravents oder Dekomatten – Bambus wird für eine Vielzahl an tollen Einrichtungsgegenständen genutzt.

Nichts geht ohne Symbole

Ein integraler Bestand der asiatischen Kunst- und Kulturgeschichte und demnach auch nicht aus dem Wohn- und Arbeitsbereich zu Hause wegzudenken, sind Schriftzeichen. Sie schmücken Bilder, Lampen, Trennwände, Porzellan ebenso wie Kissen, Decken oder Teppiche. Weitere symbolträchtige Einrichtungsgegenstände sind Abbildungen von Gottheiten und Heiligen wie zum Beispiel dem berühmten Buddha oder aber mythischen Figuren wie beispielsweise Drachen.