Badewannenlift

Badewannenlift

Gerade ältere Menschen haben oftmals Schwierigkeiten, ihr alltägliches Leben zu bewältigen. Sogar die eigene Körperpflege kann mitunter zu einem wahren Kraftakt werden. Eine besonders große Erleichterung ist daher ein Badewannenlift. Diesen kann man im Fachhandel in unterschiedlichen Variationen erstehen.

Ein solcher Lift sollte unbedingt den Anforderungen desjenigen entsprechen, der ihn benutzen wird, denn was nützt ein noch so toller Badewannenlift, der letztlich wieder nur mit Hilfe anderer benutzt werden kann, wodurch man dann doch wieder auf andere Menschen angewiesen ist? Beim Kauf eines Badewannenliftes sollte ganz klar auf die Stabilität geachtet werden.

Die Handhabung ist im Allgemeinen recht einfach und auch von Menschen auszuführen, die in Ihrer Bewegung etwas eingeschränkt sind. Der Badewannenlift wird so in die Wanne gestellt, dass die Person sich bequem über den Badewannenrand auf den Sitz des Liftes setzen kann. Jetzt werden die Beine über den Rand gehoben und man sitzt perfekt auf dem Sitz. Mit Hilfe der Handsteuerung kann nun die Hubschere hinunter auf den Grund der Badewanne gelassen werden. Keine Angst, die Handsteuerung kann ruhig nass werden, sie ist schwimmfähig und wasserdicht. Für Personen, deren Bewegungsspielraum noch weiter eingeschränkt ist, bieten sich einige sehr nützliche Zubehörteile an, zum Beispiel ein dreh- bzw. schwenkbarer Sitz.

Die Person kann sich so schon vor der Badewanne auf den Sitz setzen und dreht sich mit samt dem Sitz in die Wanne hinein. Hier sei natürlich am besten ein seitlicher Wanneneinstieg angeraten. Dieser erspart es der Person, die Beine über den Wannenrand hinweg heben zu müssen.