Badezimmer: Stoffe im fröhlichen Grün

Badezimmer: Stoffe im fröhlichen Grün

Im Badezimmer zieht nun eine ganz besondere Farbe ein: Grasgrün. Diese sorgt für reichlich Energie und Freude. Dabei sollten Sie trotzdem einiges beachten. Wir sagen Ihnen was und wie dieser Trend funktioniert.

Grasgrün ist die Farbe des Frühlings. Die Blätter strahlen in frischen Grüntönen, das frische Gras leuchtet regelrecht. So soll nun auch Ihr Badezimmer sein. Ein freudiges Frühlingserwachen in Grün. Dazu müssen allerdings ein paar Grundsätze eingehalten werden. Schließlich wollen Sie ja kein böses Erwachen erleben.

gruenes_badezimmer

Zu allererst stellt sich die Frage nach den Fliesen. Sind diese bunt oder aus Marmor ist dieser Trend nur sehr schwer umzusetzen. Sollten Sie aber weiße, einfarbige oder dezent farbige Fliesen haben, steht dem Trend nichts mehr im Weg. Passend zu grün sind immer Holzmöbel. Besonders schön ist helles Holz. Dieses passt ebenfalls gut zu dem Thema Frühling. Allerdings ist dunkles oder weiß gestrichenes Holz gar kein Problem. So wirkt der Trend lediglich etwas edler. Sollten Sie generell den edleren Grün-Trend bevorzugen empfiehlt sich ein Stofffarben-Mix aus Grün und Grau. Wollen Sie diesen Trend lieber in natürlichen Frühlingsfarben ist Grün der Hauptton und kann nach Wunsch mit einem schrillen Pink zusätzlich aufgepeppt werden. Die grünen Stoffe sollten als Badezimmerteppich, Badetuch, Gästehandtuch und natürlich als Waschlappen vorhanden sein. Zusätzlich können Sie grüne Stoffe rahmen und diese im Badezimmer aufhängen. So sorgen Sie für originelle Hingucker. Weitere Dekorationstipps sind Steine und Holz-Accessoires. Für die Steinvariante können Sie ganz nach Belieben verschiedene Steine dekorativ in Szene setzen. Diese sollten relativ groß sein. Schöne Holz-Accessoires sind zum Beispiel Schalen und andere Aufbewahrungskisten.

Beachten Sie all die Tipps, erhalten Sie ein Badezimmer, das vor Frühlingsgefühlen nur so strahlt. So werden Sie sich garantiert jeden Tag auf den Besuch im Badezimmer freuen und natürlich auch auf den kommenden Frühling.