Badplaner

Badplaner

badplaner1Wer sein Bad erneuern, aber nicht viel Geld für die Beauftragung eines Architekten ausgeben möchte, der kann sich mit einer Planungssoftware selbst helfen. 3D-Architekt ist eine Software, die es jedem Laien ermöglicht, sein Bad zunächst visuell so zu gestalten, dass er sich das Ergebnis originalgetreu am PC ansehen kann. Besondere PC-Kenntnisse sind dazu nicht erforderlich, denn die Bedienung des Programms ist einfach und gut beschrieben. Aufgrund der Genauigkeit, mit der Flächen- und Raumberechnungen automatisch vorgenommen werden, und der vielfältigen Ausstattungs-Elemente, die in der Software zur Wahl stehen, eignet sich dieses Programm auch sehr gut für Bauträger und Makler, die Kaufinteressenten das Objekt schon sehr realistisch präsentieren können, obwohl es noch gar nicht fertiggestellt ist. Sogar eine Animation zur Online-Darstellung des Verkaufsobjekts hält dieses Programm vor.

Zunächst beginnt man den Entwurf des neuen Badezimmers mit einer zweidimensionalen Zeichnung, deren Erstellung mit der Software leichter ist, als müsste man sie von Hand fertigen. Anschließend entwickelt die Software aus diesem Plan dreidimensionale Ansichten in fotorealistischer Darstellung. Das eben noch sehr theoretisch gezeichnete Bad erscheint nun in all seinen Umrissen als dreidimensionaler Raum. Nun kann mit der Ausstattung des Raumes begonnen werden. Die Software verfügt über eine große Auswahl an möglichen Wand-, Boden- und Deckenverkleidungen. Fliesen in allen denkbaren Farben, aber auch eine große Auswahl an verschiedenen Holzsorten ermöglichen die Gestaltung der Flächen. Mehr als 15 000 verschiedene Ausstattungsobjekte von verschiedenen Armaturen über Sanitärobjekte in vielen verschiedenen Farben und Formen bis hin zu einer großen Auswahl aus realistischen Badezimmer Möbelserien bekannter Hersteller erlauben nun die Einrichtung des neuen Badezimmers. Selbst verschiedene Beleuchtungstechniken können beispielhaft ausprobiert werden.

Die realistische Darstellung der Planungen wird durch die Lightworks-Rendering-Technologie ermöglicht, derer sich das Programm bedient. Obwohl diese Software so beschaffen ist, dass sie ohne Fachkenntnisse im Umgang mit typischer CAD-Software problemlos bedient werden kann, enthält sie wichtige Grundlagen bekannter professioneller Dateiformate, durch die eine originalgetreue, dreidimensionale Darstellung vereinfacht wird. Diese Technologie versetzt Nutzer der Software in die Lage, ihre eigenen Planungen direkt an das Planungsbüro zu geben, um sie dort in die Realität umsetzen zu lassen. Die Software läuft unter allen gängigen Windows- Ausgaben von 98 bis Vista. Aufgrund der vielfältigen Darstellungsmöglichkeiten sollten ein Pentium II-Prozessor mit 800 Megahertz sowie mindestens 200 Megabyte freier Speicherplatz auf der Festplatte und 256 Megabyte im Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Für die Nutzung der Online-Funktionen sind Internet-Anschluss und Browser erforderlich. Zum Ausdruck der Pläne und Grafiken reicht ein herkömmlicher Drucker aus.