Bücherregal selber bauen

Bücherregal selber bauen

Endlich aus dem Elternhaus raus und rein in die erste eigene Wohnung! Mit dem Studium beginnt ein völlig neues Kapitel im eigenen Leben und plötzlich muss man sich auch um Dinge wie die eigene Wohnung bzw. das eigene WG-Zimmer, Planung und Mobiliar kümmern.

Bücherregale gehören hierbei selbstverständlich zur Standardausrüstung eines jeden Studenten und sind aus dem Wohn- bzw. WG-Zimmer nicht mehr wegzudenken. In Bücherregalen lassen sich nämlich nicht nur ganz klassisch Bücher unterbringen, sondern auch andere Sachen wie z.B. Ordner und Blöcke, Kisten und weitere Gegenstände verstauen, die woanders keinen Platz finden. Hierbei vereint das Bücherregal sowohl die Nutz-, als auch die Dekorationsfunktion, da man ein solches Regal mit ein bisschen Dekoration ganz schnell etwas aufpeppen und zu einem schönen Hingucker machen kann. Ein Bücherregal zu besitzen ist also wichtig – ein passendes zu finden allerdings nicht ganz so leicht. Die meisten Bücherregale werden in Möbelhäusern oder Baumärkten angeboten, doch haben diese eine feste Größe, die entweder in das eigene Zimmer hineinpasst oder eben nicht.

Eine wunderbare Alternative zu den vorgefertigten Stücken aus dem Möbelhaus wäre demzufolge: das eigene Bücherregal selber bauen. Was anstrengend klingt, wird sich sehr schnell als gar nicht so schwierig und schweißtreibend erweisen, wie es auf den ersten Blick schien. Zunächst gilt es zu planen wo genau das Bücherregal stehen und welcher Funktion es nachkommen soll, sowie anschließend den vorhandenen Platz auszumessen. Soll das Regal an der Wand stehen oder als Raumteiler fungieren? Soll es hauptsächlich Bücher beherbergen oder auch Stauraum für andere Gegenstände bieten? Steht es unter einer Dachschräge oder gar in einer Ecke? All das gilt es zu bedenken, zu planen und vor allem die exakten Maße zu notieren. Dann kann es auch schon losgehen!
buecherregal

Gute und passende Anleitungen zum Bücherregal selber bauen findet man heutzutage vielfach im Internet, in Wohn- und Heimwerkerzeitschriften oder auch in Buchhandlungen. Hat man seine Maße und Wünsche notiert, kann es dann auch schon in den Baumarkt gehen, wo der Student kostengünstige Bretter in entsprechender Größe kaufen kann. Hierbei entscheidet die eigene Vorliebe bezüglich Holzart, Maserung und Farbe natürlich auch über den Preis. Wieder zurück in den eigenen vier Wänden und mit den richtigen Utensilien im Gepäck kann man gleich mit dem Bauen loslegen. Ein Bücherregal selber zu bauen bringt zwar mehr Arbeit mit sich als einfach eines aus dem Möbelhaus zu kaufen, doch hat man mit dem fertigen Regal ein echtes Unikat in seinem Zimmer stehen, das zumal oft preiswerter war als die vorgefertigten Varianten.