Buntsteinputz

Buntsteinputz

Viele meinen ja noch immer, dass Putz etwas total langweiliges wäre – dass es ihn zwar mittlerweile auch in anderen Farben als nur grau und weiß gibt, aber letztlich würde Putz Putz bleiben und somit ein relativ ödes Baumaterial. Dies stimmt schon lange nicht mehr in dieser Form, denn mittlerweile kann Putz nicht nur auf die unterschiedlichsten Weisen bearbeitet und aufgetragen werden, sondern bietet noch mehrere Möglichkeiten.

Eine Variante, eine Wand ansehnlich zu gestalten, ist die Verwendung von Buntsteinputz, ein aus Kunstharz hergestelltes Material zum Verputzen von Wänden im Innen- und Außenbereich. Wie der Name vermuten lässt, besteht der Putz aus vielen kleinen, bunten Steinchen in unterschiedlichen Größen (1 und 2 mm). Der Buntsteinputz besteht unter anderem aus gefärbten Quarzkörnern und gemahlenem Kies, welcher unterschiedlich gefärbt wurde. Durch diese Mischung ergibt sich dann der bunte Multicolor-Effekt.

Buntsteinputz kann letztlich überall eingesetzt werden. Man findet ihn meist in Treppenhäusern von Mehrfamilienhäusern, er kann aber auch im Badbereich oder sogar an Außenwänden verwendet werden. Die nach der Verarbeitung getrocknete Oberfläche kann bequem mit einem feuchten Lappen sauber gewischt werden und hält im Außenbereich auch extremeren Witterungsverhältnissen stand.