Das Badezimmer in zarten Tönen: Babyblau auf Badtextilien

Das Badezimmer in zarten Tönen: Babyblau auf Badtextilien

Romantischer kann ein Trend kaum sein: viele weiße und babyblaue Elemente in Kombination mit Holz. Wer die ländliche Romantik ins eigene Bad holen will, der muss einiges beachten. Wir verraten Ihnen was es zu beachten gilt.

Die Farben Blau und Weiß erinnern ans Meer und sind somit ideal für das Badezimmer. Zudem gilt diese Farbkombination als romantischer Frühlingstrend. Höchste Zeit für eine Umgestaltung des Badezimmers.

badezimmer_blau

Den Anfang macht der Boden. Entweder Sie wählen einen Holzboden, natürlich nur einen feuchtigkeitsbeständigen, oder sie greifen zu schlichten weißen Fliesen. Die Wände sollten einen blauen Anstrich erhalten. Als Wandfliesen sind Mosaik-Fliesen in vielen Blautönen zu empfehlen. Ein weißes Waschbecken, eine weiße Toilette sowie eine weiße Wanne runden das Grundensemble ab. Nun geht es ans Dekorieren. Waschtisch und auch Schränke sollten aus Holz sein. Hier ist der richtige Farbton wichtig, deshalb kein helles Furnierholz wählen, sondern lieber die dunkleren Töne raussuchen. Ein großer Spiegel mit einer weißen Umrandung setzt einen guten Hingucker. Das wichtigste im Bad sind die Textilien. Und diese sollten Babyblau sein. Ob in unifarben oder mit trendigem Patchwork-Muster, ist Ihnen überlassen. Flauschige Badematten im gleichen Ton runden das Ambiente stilvoll ab. Nun können noch ein paar Kerzen sowie Körbe aus Flechtwerk zum Dekorieren verwendet werden. Wer will kann auch ein paar grüne Akzente miteinbringen. Die Farbkombination Grün und Blau ist sehr natürlich und passt gut zusammen. Grüne Akzente können mit Pflanzen gesetzt werden.

Übrigens: Laut Farbenlehre sorgt Babyblau für Harmonie und Zufriedenheit. Der ideale Ton um seinen Tag zu beginnen und zu beenden. Aufstehen und ins Bett gehen werden Ihnen fortan doppelt so viel Spaß bringen.