Das Schlafzimmer: Ein Trend, zwei Varianten

Das Schlafzimmer: Ein Trend, zwei Varianten

Leicht und luftig sieht das moderne Schlafzimmer für den Sommer aus. Der neuste Trend ist: Weiß. Dabei gibt es zwei Varianten, wie Sie diesen Trend umsetzen können. Wir erklären Ihnen diese und geben Tipps und Tricks.

Die Farbe Weiß hat in unserem Kulturkreis keinen negativen Zusammenhang. Das macht sie zu der vollkommensten Farbe. Weiß bedeutet für uns Reinheit, Sauberkeit, Ordnung, Leichtigkeit und Klugheit.

schlafzimmer

So war es längst überfällig, dass diese Farbe in unserer Schlafzimmer einzieht. Doch weil zu viel Weiß im Wohnraum schnell zu steril wirkt, haben wir zwei Trendvarianten gefunden. Die Weiß-Schwarze Variante und die Weißnuancen Variante. Bei beiden Variationen sollte der Grundraum weiß sein. Das heißt, Wände, Boden und Decken sind weiß. Bei der Variante Weiß-Schwarz handelt es sich überwiegend um den Farbton Weiß. Allerdings wird dieser unterbrochen mit schwarzen Akzenten. Das sieht dann so aus: Möbel sind aus weiß lackiertem Holz. Die Stoffe tragen den Grundton weiß und werden mit schwarzen Mustern durchbrochen. Auch schwarze Bilderrahmen mit hellen Zeichnungen passen gut in diese Variante. Schwarze Wandtattoos an den Wänden brechen das Weiß auf. Dadurch entsteht ein guter Kontrast. Weniger Kontrastreich ist die zweite Variante. Hier handelt es sich lediglich um Weißnuancen. Auch hier sollten die Möbel in der Farbe Weiß sein. Für Highlights sorgen Stoffe in Beige, Sand oder Karamell. Diese sollten allerdings nur zaghaft eingesetzt werden. Sonst ist der Bruch zu stark. Gelingt einem die Komposition ist das Ergebnis ein romantischer Mix aus frische und Einfachheit.

Die vollkommenste Farbe strahlt viel Licht und Leichtigkeit aus. Für den kommenden Sommer genau das richtige. Zudem bedeutet die Farbe Weiß auch Bescheidenheit und Gutes. Und das sind wundervolle Eigenschaften für ein Schlafzimmer.