Dekofiguren für einen individuellen Garten

Dekofiguren für einen individuellen Garten

© mysontuna - Fotolia.com
© mysontuna – Fotolia.com
Ein Garten wird erst durch die passende Dekoration wirklich mit der persönlichen Note versehen. Und dazu zählen natürlich auch zahlreiche Dekofiguren. Insbesondere die Tierfiguren sind dabei sehr beliebt, schließlich können damit nicht nur wunderschöne Ecken im eigenen Garten geschaffen werden, damit zeigt man auch seine Liebe zu den Tieren.

Harmonisches Gesamtbild ist wichtig

Wer sich für Dekofiguren zur individuellen Gestaltung des eigenen Gartens interessiert, sollte bei der Wahl der Figuren auf ein harmonisches Gesamtbild achten. Die zahlreichen Tierfiguren, die von Hunden über Schildkröten, Löwen und Eulen bis hin zu exotischen Tierarten reichen, können vielfach in einem einheitlichen Stil gekauft werden. Auch die Materialien sind oft ähnlich. Werden diese Dekofiguren in einem Bereich des Gartens kombiniert, entsteht ein sehr harmonisches Gesamtbild.

Viele der Tierfiguren für den Garten haben aber nicht nur einen dekorativen Zweck. Nein, sie sind durchaus auch nützlich. So gibt es viele Tierfiguren, die zwar hübsch anzusehen sind, gleichzeitig aber zum Beispiel eine Vogeltränke darstellen. Der Wetterhahn ist eine der bekanntesten Dekofiguren und zeigt dem Gartenbesitzer auch gleichzeitig an, aus welcher Richtung der Wind weht. Und kleine Wasserspeier, die ebenfalls als Tierfigur daher kommen, sorgen für ein ganz besonderes Flair im eigenen Garten. Bewegliche und/oder glänzende Raben dagegen dienen als Vogelschreck und können die Vögel von dem wertvollen Obst und Gemüse fernhalten.

Welche Materialien bieten sich an?

Natürlich werden genauso die Dekofiguren für den Garten in zahlreichen verschiedenen Materialien angeboten. Die richtigen Materialien sind abhängig von der Verwendung und Art der Dekofiguren, aber gleichermaßen von der gewünschten Montage für diese. Beispielhaft seien hier die Materialien

• Sandstein,
• Gusseisen,
• Granit,
• Bronze,
• Terrakotta und
• Keramik

genannt.

Der Eingangsbereich

Den Eingangsbereich kann man mit Steinfiguren dekorativ in Szene setzen. Die Steinfiguren haben vor allem den Vorteil, dass sie äußerst witterungsbeständig sind. Außerdem sind sie sehr stabil und weisen eine hohe Standfestigkeit auf. Wer zum Beispiel Löwen vor dem Eingang platziert, der kann damit Tatkraft und Gerechtigkeitssinn ausdrücken. Hunde dagegen symbolisieren Menschenliebe und Treue.

Natürlich muss nicht mit jeder Tierfigur im Garten auch eine symbolische Bedeutung einhergehen. Viel wichtiger ist, dass diese Figuren, wie etwa Deko-Eulen und Frösche, Katzen und Co., dem Gartenbesitzer gefallen. Wichtig ist ebenso, dass die Tierfiguren dem Haus angepasst sind. Vor einem kleinen Reihenhaus wirken zwei riesige Löwen mehr als deplatziert. Bei einem großen Anwesen mit entsprechendem Eingangsbereich können sie hingegen sehr gut zur Geltung kommen.