Dekotipps für Frühlingsgefühle im Garten

Dekotipps für Frühlingsgefühle im Garten

Senior woman - SeniorinDie Tage werden wieder länger, die Nächte milder und am Morgen werden wir vom zauberhaften Rufen heimischer Vögel geweckt. Der Frühling erwacht und mit ihm ist es höchste Zeit, auch Ihren Garten auf Vordermann zu bringen.

Pflanzen erwecken

Was für uns das Frühstück ist, ist für die Pflanzen das Düngen. Gönnen Sie Ihren Blumen einen Umzug in größere Kübel und nährstoffreiche Erde. Auch Ihre Sträucher und Stauden können nun eine extra Portion vertragen, um sich bestens auf die Blütezeit und Fruchtstände vorzubereiten. Die Pflanzzeit für den Garten startet im April. Gartenfachmärkte bieten Ihnen nun alles an exklusiven, schönen und auffallenden Blumen, die Sie nach Geschmack und Anforderung in Ihren Garten pflanzen können. Achten Sie besonders auf die Bedürfnisse der ausgesetzten Blumen um eine atemberaubende Blütenpracht zu begünstigen. Hierbei sollten Sie darauf achten, gute Blumenerde zu verwenden.

Frühlingshafte Dekoideen

Auch Ihr Garten lässt sich saisonal gestalten. Gerade jetzt, wo es auf Ostern zugeht, können Sie viel mit einfachen Flechtnestern arbeiten, die Sie mit dezent gefärbten Eiern bestücken und in Ihrem Garten platzieren können. Blechkübel, gefüllt mit frischen Schnittblumen, können Sie zwischen den Beeten verteilen. Buddeln Sie Tontopfscherben halb in die Erde und lassen Sie ringsherum fröhlich gefärbte Blumen wachsen oder lockern Sie die Scherben mit Steinpflanzen auf – so haben Sie immer zauberhafte und natürliche Highlights.

Wohnliche Gestaltung des Gartens

Vielleicht gehören Sie zu den Glücklichen, die Ihre Gartenmöbel vor dem Herbst und Winter geschützt haben. Die Möbel in dieser Zeit entsprechend in einem Schuppen unterzubringen, ist dabei natürlich eine gute Wahl. Wer leider keinen Platz dafür hat, kann mit entsprechenden Schutzhüllen vorbeugen. Egal jedoch, wie gut Sie die Möbel schützen, zum Frühling steht auch der Gartenmöbel-Frühjahrsputz an. Entfernen Sie die Hüllen und reinigen Sie diese gründlich mit mildem Seifenwasser, legen Sie diese jedoch erst zusammen, wenn sie komplett trocken sind umso länger etwas davon zu haben.

Welche Möbel eignen sich am besten?

Kunststoffmöbel: Diese Möbel sind relativ unempfindlich, jedoch nicht unkaputtbar. Vermeiden Sie Scheuermilch oder Schwämme, diese können die Oberfläche angreifen und zerkratzen. Nutzen Sie lieber weiche Tücher und milde Reinigungsmittel.

Polyrattan: Der simpelste Weg ist der Gartenschlauch – jedoch nicht mit zu viel Druck arbeiten. Bei hartnäckigen Verschmutzungen reichen oft weiche Tücher und etwas Seifenlauge, um Dreck den Kampf anzusagen.

Wenn alles nichts mehr hilft, oder die Möbel bereits mehrere Jahre hinter sich haben, hilft oft nur noch der Neukauf. Hierbei dient es, sich die Bedürfnisse genau vor Augen zu führen. Wie beansprucht sind die Gartenmöbel, wo werden diese bei Unwetter und über die kalte Jahreszeit gelagert, stehen die Möbel geschützt?
Der Garten kann nun bald wieder als zusätzliches Zimmer dienen und lässt sich mit vielen großen und kleinen Highlights optimal in Szene setzen. Inspiration und die passenden Accessoires und Artikel finden Sie auf https://www.haus-garten-versand.de/.

Bildquelle: © DoraZett – Fotolia