Der perfekte Zaun für Ihr Haus

Der perfekte Zaun für Ihr Haus

Setzen Sie stillvoll die Grenzen zu Ihren Nachbarn. Aktuell sind Zäune aus Metall, Weide und Holz modern. Wir sagen Ihnen welche Zäune zu welchem Haus passen und wie Sie diese elegant in Szene setzen.

Ein altväterliches Sprichwort besagt: „Zwischen Nachbars Garten ist ein Zaun gut.“ Wir hoffen, dass Sie sich nicht aus Zank mit dem Nachbarn für einen Zaun entschieden haben. Trotzdem ist der Gartenzaun in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. Ein Zaun zeigt jedem Vorbeigehenden: Das ist mein Haus. Damit Sie Ihr Eigentum modern einzäunen, sagen wir Ihnen welche Materialien, Formen und Farben im Trend liegen.

zaun

Der Maschendrahtzaun ist absolut Out. In sind schmiedeeiserne Metallzäune, sowie Weiden- und Holzzäune. Metallzäune passen zu jeder Art Gebäude. Schmiedeeiserne Metallzäune mit Zierspitzen oder –Kugeln passen zum Beispiel gut zu alten Villen, schlichte eckige Metallzäune ohne Schnickschnack sind für moderne Kuben oder Bungalows passen. In den Farben Grün und Schwarz liegen diese Zäune absolut im Trend. Weidenzäune hingegen passen zu älteren Gebäuden. Zum Beispiel zu Bauernhöfen oder Backsteinhäuser. Hier werden die senkrechten Pfosten mit einer hellen Holzlasur angestrichen und dunkle Weidenzweige dazwischen geflochten. Der Mix aus Hell und Dunkel lässt diesen Zaun ganz besonders aussehen. Diese Art der Zäune können Sie relativ schnell selbst bauen. Holzzäune gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Farben. Daher passt der richtige Holzzaun zu jedem Haus. Jägerzäune passen zu Bauernhäusern, Zäune aus Tropenholz zur modernen Architektur und Zäune aus Eiche oder Lärche passen gut zu Backstein- oder Fachwerkhäusern, sowie Putzhäusern. Die Ausführung der Bohlen und Latten sind bei Holzzäunen sehr unterschiedlich. Wichtig sind die Pfostenschuhe, die verhindern dass zu viel Feuchtigkeit ins Holz kommt.

Metall, Weide und Holz: Letztlich entscheiden Ihr Haus und Ihr Geschmack, wie der perfekte Zaun für Sie aussieht. Ein Zaun sollte immer stabil und qualitativ hochwertig sein. Auch die richtige Höhe des Zaunes ist wichtig. Soll dieser Ihren Hund auf dem Grundstück halten, sollte es kein kleiner Beet-Zaun sein. Denken Sie ebenfalls an ein Gartentor im Zaun. So wird das altväterliche Sprichwort ummodelliert: „Zwischen Nachbars Garten ist ein Zaun und ein Tor gut.“