Der Schutz über dem Herd

Der Schutz über dem Herd

Öl und Soßen spritzen beim Kochen häufig an die Wand. Nach einiger Zeit ist diese dreckig. Deshalb sollten Sie vorsorgen: Praktische Helfer sind Spritzschutze. Diese ersparen Ihnen nerviges Putzen. Wir stellen Ihnen einige vor.

Am meisten beeinträchtigt beim Kochen ist das Feld zwischen Unter- und Oberschränke genau über dem Herd. An dieser Wand sammeln sich alle Spritzer vom Kochen. Darum sollte gerade hier ein durchdachter Schutz für die Wand vorhanden sein.

schutz_herd

Zum Beispiel Glas. Glas ist ein sehr pflegeleichtes Material. Mit etwas Glasreiniger lassen sich selbst die hartnäckigsten Spritzer kinderleicht entfernen. Da sich das Glas allerdings direkt über dem Herd befindet, sollten Sie sich immer für Sicherheitsglas entscheiden. Dieses können Sie mit guten Schraubverschlüssen ganz leicht über dem Herd befestigen. Wenn Sie nicht auf Kacheln verzichten möchten, sollten Sie immer auf die Fugen achten. Egal, ob Sie sich für Mosaik oder größere Steine entscheiden, je kleiner die Fugen sind, desto einfacher ist auch das Putzen. Zudem sollten die Steine immer beschichtet und versiegelt sein. So lassen sich Spritzer leichter entfernen. Sehr modern und pflegeleicht sind Edelstahl-Platten. Diese lassen sich auf Schienen befestigen. Zum Putzen brauchen Sie noch nicht mal teures Putzmittel. Etwas Spülmittel lässt das Material ganz einfach wieder glänzen. Nicht neu, aber auch sinnvoll sind Spritzschutz-Platten, die sich an der Herdplatte montieren lassen. Diese können nach dem Kochen einfach abgenommen werden. In allen erdenklichen Materialien, Farben und Formen sind diese zu erhalten.

Generell sind Materialfarben modern. Wer den Spritzschutz aber in Farbe möchte, sollte sich für einen knalligen Ton entscheiden. Zum Beispiel in Grasgrün oder Feuerwehrrot. Ein guter Spritzschutz ist sehr sinnvoll, immerhin ersparen Sie sich so viel Putzarbeit.