Diese Wohntrends sind 2014 angesagt – Eine Zwischenbilanz

Diese Wohntrends sind 2014 angesagt – Eine Zwischenbilanz

Das Jahr 2014 ist zur Hälfte verstrichen. Zeit Bilanz zu ziehen: Was hat sich zum Wohntrend gemausert? Welche Farben, Stile oder Dekorationsmöglichkeiten sind gefragt? Was erwartet uns noch Neues? Dieser Text gibt einen Überblick.

Kühle Farben wie Blau und Grau sind der Trend 2014

Modern living-roomDer Klassiker unter den Wohnfarben, die Farbe Blau, wird wohl nie aus den vier Wänden verschwinden, doch in 2014 sieht man ihn besonders häufig. Die Möglichkeiten, wie man Blau einsetzen kann und was für eine Wirkung es erzielt, sind breit gefächert. So kann ein blau gestrichener Raum edel und luxuriös, aber auch schlicht, verspielt und maritim wirken. Neben der Farbe Blau, mit der vor allem Akzente gesetzt werden, löst Grau die dominierende Möbelfarbe Weiß ab. Zu diesem kühlen, eher von Schwarz bestimmten Grauton, welcher in vielen Katalogen zu finden ist, passen moderne Möbel mit Hochglanzfronten. Abseits des Mainstreams bietet die Lemgoer Vladon GmbH mit ihrem Shop auf vladon.de passende Einrichtungsgegenstände, bei denen man sich die Hochglanzfronten selbst auswählen kann: Natürlich auch in den Trendfarben Blau und Grau.

“Natur“ als Wohnthema ist angesagt

Schon auf den Möbelmessen 2013 spielte das Thema „Natur“ eine große Rolle. Dies betrifft nicht nur Möbel, sondern auch Materialien wie Wolle, Filz, Leder oder Felle. Ton in Ton dazu ist die passende Dekoration: Zu Holz und Leder passt ein Interieur, das mit Erdtönen spielt und auf die gedecktere Farbpalette zurückgreift. Besonders angesagt in diesem Jahr sind Teppiche, Gardinen und Decken im gleichen Farbschema, die so eine angenehme Ruhe ausstrahlen. Der Trend „Natur“ bezieht sich jedoch nicht nur auf die Einrichtung innerhalb der eigenen vier Wände, sondern auch auf das Verlagern von Lebensräumen ins Freie. In funktionale und stilvolle Outdoor-Möbel und Accessoires zu investieren und viel Zeit in der Natur zu verbringen, ist der Sommertrend 2014.

Der Trend geht zum „Gemeinsam Wohnen“

Dass neben eigenen Gärten bis hin zu Technik und Autos alles mit anderen geteilt wird, ist nichts Neues, aber dennoch beliebter denn je. Hierbei geht es darum, Dinge nicht nur einmal zu benutzen, sondern ihnen einen Mehrwert zu geben, indem man sie teilt oder tauscht. So werden nicht nur Ressourcen geschont, sondern auch Platz geteilt und neue Freundschaften geknüpft. Wohngemeinschaften sind beliebter denn je sowie das sogenannte Urban Gardening, wo meist kleinräumige städtische Flächen gärtnerisch genutzt werden, um so den eigenen Lebensraum zu maximieren.

Beim Wohnstil ist Individualität gefragt

Aufbauend auf dem Trend, Dinge wiederzuverwerten, setzt sich bei den angesagtesten Wohnstilen der Landhaus- und Vintage-Stil sowie der Shabby Chic-Look durch, die besonders beliebt für Schlaf- und Wohnzimmer sind. Kreiert werden diese Einrichtungsstile mit Möbeln aus unbearbeitetem oder weiß lasiertem Holz und durch Materialien wie Leinen oder Seide. Farben wie Weiß, Beige und Braun unterstützen das Ganze. Durch das hohe Maß an Individualität ist dieser Trend beliebter denn ja, da von Erbstücken aus der Familie, bis hin zu seltenen Flohmarktfunden oder Schätzen aus dem eigenen Keller alles für die Einrichtung verwendet werden kann.

Bildquelle: © poligonchik - Fotolia.com