Duschtempel im Bad einrichten

Duschtempel im Bad einrichten

Das Badezimmer ist heute weit mehr ein Ort der Entspannung und Erholung als in früheren Zeiten. Dabei ist nicht oder zumindest nicht mehr so stark die Badewanne der Mittelpunkt, sondern vielmehr die Dusche oder besser gesagt der Duschtempel. Denn der Unterschied zwischen der Handbrause und einer modernen Hightech-Dusche ist tatsächlich so wie der zwischen einem Gartenhäuschen und einer Luxusvilla.

Nicht einfach nur eine Dusche!

Was so eine moderne Brause alles kann, zeigt sich sehr gut am Acquavapore Duschtempel, der beispielhaft für eine entspannende Badezimmereinrichtung ist. Die Liste, was diese Dusche alles kann und was alles dazugehört, ist alleine schon beeindruckend. Das beginnt bereits beim Einrichten beziehungsweise Aufstellen des Duschtempels. Alle Teile sind so konstruiert, dass sie sich ohne großen Befestigungsaufwand aufstellen und auch, etwa bei einem Umzug, wieder abbauen lassen. Ein Abdichten der Duschwanne oder der Glaselemente etwa mit Silikon entfällt. Die notwendigen Anschlüsse wie Wasser, Abwasser und Strom sind so flexibel, das sie sich leicht an vorhandene Einrichtungen anpassen lassen. Die Glaselemente, die auf die Duschtasse aufgesetzt werden, bestehen aus 6 mm Sicherheitsglas und die Befestigungselemente wie auch die Dusch-Säule aus hochwertigen Aluminiumprofilen.

Wohlfühlen ohne Ende

Es ist schwierig, von diesem Duschtempel zu schreiben, ohne in Begeisterung und Überschwang zu verfallen. Denn nach dem Aufstellen kann es auch gleich ans Duschen gehen und was so alles möglich ist, zeigt die Liste der integrierten Accessoires. Zu den üblichen Gegenständen zählen natürlich die zwei Seifenspender, der Spiegel, ein Glasregal zur Ablage von Shampoo sowie ein verchromter Haltegriff. Soweit alles im normalen Bereich. Nun geht es weiter mit einem Duschhocker, der über eine Bambus-Sitzfläche verfügt, was schon für ein bisschen „tropischer Regenwald“-Feeling sorgt. Genau das kann die extra große Regendusche, die zudem über eine Beleuchtung verfügt, an der wechselnde Farben eingestellt werden können. Unterschiedliche Farben haben einen erheblichen Einfluss auf die Stimmung und so kann während des Duschens genau das Licht gewählt werden, das der aktuellen Stimmung entspricht. Die dazugehörige Handbrause verfügt über drei verschiedene Strahlarten und in der Duschsäule sind zusätzlich drei Rückenmassagedüsen integriert. Es geht weiter mit einer Ozonreinigung- und Desinfektionsanlage, einem UKW-Radio mit Senderspeicher, einer Telefonfreisprecheinrichtung und einem computergesteuerten Touchscreen-Display.

Für das Duschen selbst verfügt die Thermostat-Mischarmatur über einen 4-Fach Umschalter, sodass genau die Duschköpfe aktiviert werden, die gerade gewünscht sind. Natürlich bei exakter Wassertemperatur, die dem eigenen Wohlempfinden entspricht. Die Bezeichnung Dusch-Tempel hat schon ihre Berechtigung, ohne Frage.

Bild: © bmak - Fotolia.com