Ein Hauch von Orient in Ihrem Schlafzimmer

Ein Hauch von Orient in Ihrem Schlafzimmer

orientalisch_© Demian - Fotolia.comDas Schlafzimmer mit einer orientalischen Wohnungs-Einrichtung zu einer Oase des Wohlfühlens verwandeln. Das „Tausend-und-eine-Nacht-Zimmer“ ist schneller eingerichtet, als viele denken mögen. Worauf man bei der Farbwahl und der Einrichtung für einen orientalischen Traum denken muss, erfahren Sie im Folgenden. 

Verspielte und kräftige Farbtöne

Um solch eine Wohlfühloase aus seinem Schlafzimmer zu machen, braucht der Raum erst mal einen Anstrich in kräftigen Farbtönen. Es sind Rot- und Blautöne sowie Gold und ein kräftiges Orange bestens geeignet. Dabei nicht vergessen, die Zimmerdecke mit einzubeziehen. Weitere orientalische Akzente können durch Sterne gesetzt werden. Diese können aus Silber- und Goldfolie selber gefertigt oder im Deko-Handel gekauft werden. Dabei darf alles sehr verspielt sein, frei nach dem Motto: Lieber mehr als zu wenig.

Teppiche und noch mehr Teppiche

Ein unbedingtes Muss für den Fußboden sind mehrere Teppiche. Wenn es zu machen ist, sollte kein unbedecktes Fleckchen mehr hervorschauen. Die Teppiche sollen kräftige Farben und Muster aufweisen. Echte Orientteppiche wären natürlich ideal. Diese gibt es oft günstig in Ausverkäufen oder bei Trödlern. Teppiche sind heutzutage erschwinglich und in vielen Geschäften zu bekommen. Da gibt es die Knüpf-, Flecht- und Webteppiche. Dem Geschmack sind keinerlei Grenzen gesetzt und es können Lang- oder Kurzflor- sowie Kelimteppiche kombiniert werden. Sie dürfen gerne reichlich und auch übereinander ausgelegt werden.

Unter einem Himmel aus Seide schummrig schlafen

Das richtige Orientgefühl bekommt so ein Schlafgemach erst mit einem Himmel aus Seide. Auf dem Bett sollten viele Kissen in allen Größen und kräftigen Farben liegen. Sehr gut geeignet sind Kissen aus Samt oder Seide. Mit einer gedämpften Beleuchtung kommt dann die richtige Stimmung auf. Leuchter, Keramiklampen und Lampions zaubern das gewünschte Licht. Dekorationen wie Spiegel, Tabletts aus Kupfer und bunte Schals schmücken dieses neue orientalische Gemach aus. Die Stoffe sollten filigran und durchsichtig sein. Sie erzeugen ein diffuses leicht farbiges Licht.

Märchen aus Tausend und einer Nacht werden wahr

Vor mehr als 300 Jahren brachte Antoine Galland diese Märchen nach Europa. Sie beflügelten unsere Fantasie. Diese können sie in ihrem orientalischen Schlafzimmer jetzt noch unterbringen und mit Duftlampen sowie Räucherstäbchen mit schweren Aromen wie Zimt, Moschus und Sandelholz zu einem kompletten Gesamteindruck verstärken.

Bildquelle: © Demian – Fotolia.com