Ein tierisch guter Auftritt

Ein tierisch guter Auftritt

tiermusterLeopard und Zebra ziehen 2010 bei uns ein. Doch haben diese tierischen Muster immer eine leicht obszöne Wirkung. Richtig kombiniert, wirken die neuen tierischen Stoffe elegant und edel. Die schwedische Schriftstellerin Astrid Lindgren sagte einmal: „Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar“. Mit den neuen tierischen Prints vereinen Sie all diese Kriterien.

Sollten Sie sich dieses Jahr für ein tierisches Print entscheiden, sollten Sie einiges beachten. Niemals dürfen diese Muster im Raum dominieren. Außerdem sollten Sie sich auf ein Zimmer reduzieren. Entweder Küche oder Bad. Entweder Schlafzimmer oder Wohnzimmer. Bitte übertreiben Sie es nicht. Auf wilde Materialien, wie Samt, Seide und Satin sollten Sie auf jeden Fall verzichten. Dafür eignen sich Materialien, wie Baumwolle, Leinen oder Fake-Fell hervorragend.

2010 werden drei verschiedene Tiermuster modern – Zebra, Leopard in braun und Leopard in pink. Damit der Zebra-Look edel wird sollte dunkles Khaki zur Grundfarbe ernannt werden. Dieser Ton braucht helle Begleitfarben – beige oder creme. Violett und zartes Blau bringen die Wohnung zum glänzen. Grafische Muster passen perfekt zu diesem Farbkonzept. So ordnen sich das Zebramuster gut unter. Das braune Leopardenmuster braucht eine verspielte Farbkombination. Antikgrün wird zum Grundton ernannt. Antikes Rot peppt dieses Konzept ordentlich auf. So entsteht ein prächtiger und eleganter Raum.

Stoffe mit Leopardenmustern runden diese Kombination perfekt ab. Exzentrisch, aber auch zeitgemäß ist ein Leopardenmuster in Pink. Dazu verwandelt sich der Raum in rosa. Zitronentöne sorgen für eine gekonnte Abwechslung. Grelle Töne sorgen für tolle Akzente. Deshalb passt das pinke Leopardenmuster auch so toll in dieses Konzept. Mit etwas Raffinesse und den richtigen Begleittönen erreichen Sie eine elegante und edle Atmosphäre. Trotz allem sind Tiermuster frech, wild und wunderbar.