Einrichtungstipps

Einrichtungstipps

Einrichtungstipps können auf die Sprünge helfen

Wenn eine neue Wohnung eingerichtet werden muss, macht sich manches Mal Ratlosigkeit breit, gerade dann, wenn ein Raum nicht ideal zugeschnitten ist. Auch ungünstig dimensionierte, sehr kleine oder besonders große Räume können sehr behaglich wirken. Es bedarf oft nur des einen oder anderen Einrichtungstipps, um der eigenen Kreativität auf die Sprünge zu helfen.

einrichtungstippsEinrichtungstipps findet man an vielen Stellen, insbesondere in den Zeitschriften, die mit unterschiedlichsten Titeln am Zeitungskiosk zu finden sind. Ihre Titel reichen von „Schöner Wohnen“, „Zuhause Wohnen“, „Architektur und Wohnen“ oder „Wohnidee“ bis hin zu Zeitschriften, die sich ganz speziellen Wohnstilen widmen und Titel tragen wie „Das Landhaus“. Viele der bekannten Frauenzeitschriften geben inzwischen eigene Wohn- und Kreativzeitschriften heraus, in denen sich umfangreiche Einrichtungstipps finden.

Der Buchhandel hält eine ganze Reihe von Fachbüchern vor, die sich mit der Wohnungseinrichtung und Innenarchitektur befassen. Häufig sind darin auf bunten Bildern außergewöhnliche Einrichtungsideen dargestellt, die nicht immer in jeder Wohnung verwirklicht werden können, aber dennoch können sie den einen oder anderen Anhaltspunkt bieten, aus dem sich neue Ideen entwickeln.

Wer es sich leisten kann und ganz besonderen Wert auf eine harmonische Einrichtung legt, beauftragt einfach einen Innenarchitekten. Dieser wird verschiedene Vorschläge bezüglich der Farbgestaltung und Möblierung des Raumes erarbeiten, gleichzeitig Preise einholen und beauftragt auf Wunsch auch gleich die Handwerker. Einige Dekorateure und Innenarchitekten haben sich auf spezielle asiatische Einrichtungsstile spezialisiert und können Einrichtungstipps für eine Wohnung geben, die nach den Regeln des Feng Shui eingerichtet werden soll.

Kostenlose Einrichtungstipps finden sich auf vielen Internetseiten, beim Besuch im Möbelhaus oder in den Katalogen und Prospekten von Tapeten- und Farbherstellern, Möbelmarken und Dekorationsfachgeschäften.