Einrichtungstrend 2015: German Gemütlichkeit in Wohn- und Schlafzimmern

Einrichtungstrend 2015: German Gemütlichkeit in Wohn- und Schlafzimmern

Leather sofa inside homely interiorDie Deutschen sind seit Jahrzehnten dafür bekannt, dass sie es sich gerne gemütlich machen und diese „German Gemütlichkeit“ hat sich sogar im Ausland durchgesetzt. Das Oktoberfest ist längst ein Exportschlager und auch die Weihnachtsmärkte sind im Ausland mittlerweile vielerorts fest etabliert. Doch ursprünglich war diese „German Gemütlichkeit“ in erster Linie in den Wohnungen der Deutschen zu finden.

Genau dieser Trend hält jetzt auch bei den Designern für Wohnraummöbel wieder Einzug. Wer sich in diesen Tagen auf der imm Cologne in Köln umsieht, dem wird das deutlich bewusst. Kuschelig, warm und eben einfach gemütlich – das sind die neuen Trends beim Einrichten und Wohnen im Jahr 2015.

Designer lassen sich von den Trends der 50er und 60er Jahre leiten

Die Designer setzen aber nicht zwingend auf das wuchtige Sofa oder den altbacken anmutenden Ohrensessel, der bei Oma und Opa noch immer gehegt und gepflegt wird. Stattdessen mixen sie die modernen Formen der letzten Jahre mit weichen Rundungen und Silhouetten. Geschwungene, abgerundete Formen sollen das Eckige, Kantige und Geradlinige der vergangenen Jahre optimal ergänzen, ohne es ganz zu verdrängen. Warme Farbtöne, teils zarte Pastelltöne, nicht nur bei den Möbeln selbst, sondern ebenso bei den Wohnaccessoires werden vermehrt eingesetzt.

Die Designneuheiten, die sich derzeit auf der imm Cologne durchsetzen, sind vor allem maßgeschneiderte Accessoires. Sie bieten einen gekonnten Mix aus Modernität und Gemütlichkeit. Teils werden die eckigen, geraden Formen beibehalten, aber um weiche Textilien ergänzt, die diesen Hauch von Gemütlichkeit ins eigene Zuhause bringen.

Besonders Holz erfreut sich bei der modernen und trendigen, aber dennoch gemütlichen Einrichtung wieder einer großen Beliebtheit. Dabei müssen es nicht unbedingt die dunklen Holztöne sein, die Sie noch aus ihren Kindertagen kennen. Helle Ahorn- und Buche-Hölzer sind wieder im Kommen. Ebenso holen die Designer die Klassiker wieder hervor. Pappmöbel und Klappstühle werden vermehrt genutzt, aber in einem neuen Street-Art-Look präsentiert.

Haben sich die Einrichtungstrends auch im Möbelmarkt schon durchgesetzt?

In der Regel zeigt die imm Cologne als eine der ersten Messen des Jahres, welche Einrichtungstrends in diesem Jahr gelten. Hierbei orientiert sich die Messe natürlich an den neusten Möbelstücken der Hersteller, die auch in großen Möbelhäusern bereits zu finden sind. Möbel LETZ® beispielsweise, ein Onlineshop für hochwertige Möbel, bietet die gemütlichen Betten, Sofas und Sessel an, die den neusten Trend aufgreifen. Die Kosten für die neuen Möbel halten sich hier sogar im Rahmen, sodass Sie sich auch mit kleinem Budget modern und gemütlich einrichten können. Sollten Sie Gefallen an einem teureren Möbelstück gefunden haben, dann bietet der Shop eine 0% Finanzierung an – so können Sie sich Ihr Lieblingsstück dennoch leisten.

Im Schlafzimmer beispielsweise kommen die Klassiker, wie die Tagesdecke mit ausgefallenen, aber gemütlichen Musterungen wieder zum Vorschein. Im Wohnraum sind es besonders kuschelige Sofas, die den Rückzugsort wieder gemütlich werden lassen. Dabei dominieren warme und gemütliche Farben, von Brauntönen über Beige und Rot. Weniger gefragt sind dagegen die kühleren Farben, wie Blau, Grau, Weiß oder Schwarz bei den Sofas.

Ergänzt wird das Ganze mit eleganten und gemütlichen Wohnaccessoires. So erfreut sich der Kamin schon seit längerem wieder einer größeren Beliebtheit, mangels direktem Anschluss an den Schornstein auch gerne in der Elektrovariante, damit man zumindest das Feuer als solches ansehen kann.