Elektroheizkörper

Elektroheizkörper

elektroheizkoerperEine ganze Wohnung oder vielleicht sogar ein ganzes Haus mit Elektroheizkörpern zu beheizen dürfte vermutlich letztlich den finanziellen Rahmen sprengen, denn elektrische Energie – also Strom – ist die mit Abstand teuerste Energie. Zudem sollte der der Verwendung von Elektroheizkörpern darauf geachtet werden, dass jeder Heizkörper eine separate Stromleitung zur Verfügung hat, da es sonst schnell zu Überlastungen der Leitungen kommen kann, was im schlimmsten Fall einen Kabelbrand nach sich zieht.

Elektroheizkörper eignen sich also eher für die vorübergehende Erwärmung eines Raumes, sie können auch als Campingartikel verwendet werden.

Nun, dies ist eine mittlerweile überholte Meinung. Fakt ist, dass Strom natürlich ein ziemlich teurer Energielieferant ist, dies ist nach wie vor unumstritten. Fakt ist aber auch, dass die modernen Radiatoren – wie man die Elektroheizungen auch nennt – bei weitem nicht mehr einen so hohen Stromverbrauch haben, wie noch vor einigen Jahren.

Auch die Hersteller dieser Heizkörper haben sich natürlich ihre Gedanken gemacht, wie man diese Heizkörper im Verbrauch erschwinglich gestalten kann. Auch das Design hat sich mit den Jahren gewandelt. Konnte man früher nur breite und klobige Modelle erhaschen, so bekommt man in der heutigen Zeit durchaus schlanke – einrippige – Heizkörper, die trotzdem eine ausreichende Wärmeabgabe vorweisen können.