Farbwirkung

Farbwirkung

Rot wie die Liebe, grün wie die Hoffnung…wer schwarz trägt, der trauert, zumindest in unseren westlichen Kulturen. Seit jeher üben Farben eine besondere Wirkung auf uns aus und faszinieren die Menschen in der ganzen Welt. Sie produzieren Gefühle und Assoziationen in uns, die teilweise bereits seit Generationen weitergetragen wurden, die also tief verwurzelt in uns verankert sind.

Nachgewiesen wurde bereits Anfang des 20. Jahrhunderts, dass eine Farbwirkung auf den menschlichen Organismus tatsächlich existiert. Die von den Farben ausgehenden Schwingungen werden vom Organismus aufgenommen und wirken dort auf Körper und Seele gleichermaßen. Die Farbwirkung hat damit einen entscheidenden Einfluss auf unser Wohlbefinden und unser Lebensgefühl.

farbwirkungProf. Nils Finsen erhielt für diese Erkenntnis, dass Farbe als Energiestrahlung fungiert, 1903 den Nobelpreis der Medizin, und trat damit den Beweis an, dass Farben Reaktionen im menschlichen Organismus auswirken können. Diese wissenschaftlichen Errungenschaften können genutzt werden, um Farbwirkungen gezielt bei der Gestaltung von Räumen einzusetzen. So vermag ein gelbes Zimmer zum Beispiel, die Mobilität zu erhöhen. Dies wird unter anderem bei der Behandlung von Patienten, die sich lange Zeit nicht bewegen konnten, bereits eingesetzt, um die Genesung voranzutreiben.

Türkisfarbene Wände hingegen helfen Menschen, die viel am Computer arbeiten müssen, ihre Augen zu schonen. So gibt es bereits zahlreiche Veröffentlichungen zum Thema Farbwirkung, die effektiv genutzt werden können, um auch das eigene Zuhause für die unterschiedlichen Erfordernisse fit zu machen.

Farbe ist also nicht gleich Farbe…sie ist zugleich Energie, die uns sowohl positiv wie auch negativ in starkem Maße beeinflussen kann. Fühlen Sie also mal in sich hinein…