Faszination Möbel aus Massivholz

Faszination Möbel aus Massivholz

Schon seit Jahrhunderten gelten die Einrichtungsgegenstände aus massivem Holz als stabile und schöne Erzeugnisse, welche sich durch eine lange Lebensdauer und eine hohe Belastbarkeit auszeichnen. Außerdem stellen Massivholzmöbel in Abhängigkeit von deren Ausführungen, Stilrichtungen und Designs richtige Schmuckstücke dar. Mit Massivholzmöbeln können nicht nur unterschiedliche Funktionen umgesetzt werden. Sie sind perfekt geeignet, um gezielt optische Akzente in unterschiedlichen Wohn- und Lebensbereichen zu setzen.

Verschiedene Einrichtungsgegenstände aus massivem Holz sind durch die natürlichen Eigenschaften der Holzstruktur dazu in der Lage, das Mikroklima in einem Raum positiv zu beeinflussen. Dies betrifft sowohl die Verringerung der Schmutz- und Staubbelastung als auch eine Verbesserung des gesamten Klimas im Zimmer.

Möbel aus massivem Holz verlieren zwar im Laufe der Zeit ihren oberflächlichen Glanz, ihre Attraktivität behalten sie aber trotzdem bei. Die Möbelstücke sind in jedem Fall Unikate, weil das Relief der Oberfläche, die Farbe und die Maserung jedes verarbeiteten Baumes einmalig sind.

© Kara - Fotolia.com
© Kara – Fotolia.com

 

Geeignete Holzarten für Möbelstücke aus massivem Holz

Für die Gewinnung von Massivgehölzen werden Bäume gefällt und aus den Stämmen entsprechende Elemente geschnitten. Massives Holz ist somit nicht vorbearbeitet. Nicht jede Baumart kann für die Erzeugung von Massivholz ausgewählt werden.

Als Grundlage für Massiv- oder Vollholz werden einheimische und ausländische Holzarten verwendet. Aus diesem Grund gibt es Massivholzmöbel aus der Tanne, der Kiefer, Fichte und Lärche, der kanadischen Douglasie sowie speziellen Nadelhölzern wie der Southern Pinie und anderen. Sehr imposant sind zudem Einrichtungsstücke aus massivem Holz, welche aus der Buche oder Eiche sowie Teak-, Afzelia und Bongossiholz gefertigt werden.

 

Gesund wohnen mit attraktiven Möbeln aus Massivholzmaterial

Beim Kauf von Massivholzmöbeln ist es wichtig, auf entsprechende Prüf- und Gütesiegel zu achten, welche eine Aussage über die enthaltenen Schadstoffe ermöglichen. In diesem Zusammenhang geht es einerseits um Substanzen, welche durch das farbliche Gestalten oder das Beizen in das Holz gelangt sind, andererseits können Massivholzarten auch Reststoffe von Schädlingsbekämpfungsmitteln enthalten. Verschiedene Materialien für das Imprägnieren der Massivholzmöbel können ebenfalls eine bedenkliche Konzentration an krebserregenden oder die Gesundheit beeinträchtigenden Stoffen aufweisen.

Die überwiegende Mehrheit aller Massivholzmöbel stammt jedoch aus einem kontrollierten Anbau und wird zudem vor der Verarbeitung auf diese Schadstoffkomplexe hin getestet. Aus diesen Gründen sind Massivholzmöbel sowohl in den Varianten Biomöbel als auch in herkömmlichen Versionen überaus erstrebenswert. Durch einen reduzierten Schadstoffgehalt gehören die Möbel aus massivem Holz sogar zu den Favoriten unter den Kinderzimmereinrichtungen.

Einen zunehmenden Trend stellen die ökologisch wertvollen Biomöbel aus Massivholz dar, welche in den reizvollsten Stilrichtungen und Kreationen angeboten werden. Darüber hinaus sind Biomöbel meist in Einzelfertigung entstanden.