Feuerversicherung

Feuerversicherung

Die Feuerversicherung versichert Schäden die bei Gefahren durch Brand, einen Blitzschlag ins Gebäude, durch eine Explosion und den eher seltenen Absturz von Flugzeugen entstehen können

Der Gefahrenbereich, den die Feuerversicherung abdeckt, ist hauptsächlich im industriellen, allgemein gewerblichen und landwirtschaftlichen Bereich interessant. Feuerrisiken trägt allerdings jeder Hausbesitzer. Das Feuerrisiko der Privathaushalte wird jedoch eher mit der Hausrat- und Wohngebäudeversicherung abgedeckt. Im Versicherungsdeutsch heißt es alle Gebäude und beweglichen Sachen werden durch bestimmte Risiken gefährdet. Die Feuerversicherung als Spezialversicherung ist eher für den kommerziellen Bereich geeignet.

Als Grundstücks- und Eigenheimbesitzer sollten Sie sich statt mit der Feuerversicherung mit der Hausrat- und Wohngebäudeversicherung beschäftigen. Die Feuerversicherung war vor 1994 ein Stück weit monopolisiert. Jeder Hausbesitzer war verpflichtet, bei einer einzigen vorgeschriebenen Gesellschaft eine Feuerversicherung abzuschließen. Diese Zeiten sind zum Glück für alle Haus- und Wohnungsbesitzer vorbei, denn heute hat man die Wahl und das macht den Versicherungsschutz zwar schwieriger, man muss eben auch vergleichen, doch auch preiswerter, wenn man klug wählt.
Sein Haus gegen die Gefahr Feuer zu sichern ist grundsätzlich richtig, doch dazu braucht man als normaler Haus- und Wohnungsbesitzer keine spezielle Feuerversicherung.