Flur: So gelingt Ihnen ein einladender Eingangsbereich

Flur: So gelingt Ihnen ein einladender Eingangsbereich

Damit Ihre Gäste, Freunde und Familie nicht wieder auf dem Absatz umkehren, sobald diese Ihren Flur gesehen haben, verraten wir Ihnen nun wie Sie Ihren Flur zum Wohlfühlfaktor verwandeln. Mit einfachen Tipps und Tricks wird sich jeder bei Ihnen sofort zuhause fühlen.

Der Flur gehört zu den unbeliebtesten Räumen im Haus oder in der Wohnung. Kaum einer legt Wert darauf, dass es hier hübsch aussieht. Doch gerade der Flur ist die Visitenkarte des Zuhauses. Darum sollten Sie besonderes Augenmerk hierauf legen.

flur

Die Grundregel Nummer eins für kleine Flure lautete daher, helle Farben sorgen für Weiten. Das bedeutet, streichen Sie den Flur in einem besonders freundlichen Ton. Schwarz, Grau und Violett sind hier einfach völlig fehl am Platz. Je kleiner der Flur ist, desto heller sollte der Ton sein. Wer sich unsicher ist, der sollte am besten einen Weißton wählen. Auch die Türen sind nicht unwichtig. Handelt es sich beispielsweise um dunkle Türen, dann sollten diese gleich mit gestrichen werden. Große und schwere Garderobenschränke erdrücken fast jeden Flur und sollten daher lieber nicht verwendet werden. Sattdessen eignen sich offene Garderobensysteme. Wenn Ihr Flur besonders schmal ist, dann können Sie ganz einfach schmale und hohe Regalsysteme verwenden. Auch äußerst praktisch sind in diesem Fall Flurmöbel aus Rollen, da diese einfach schnell den Ort wechseln können. Verwinkelte Flure sind kein Fluch, sondern Segen. Nutzen Sie die kleinen Nischen und Ecken einfach als zusätzlichen Stauraum. Selbstgebaute Regale bieten um einiges mehr Platz und Sie nutzen Ihren Flur optimal.

Für große Flure gilt genau das Gegenteil. Daher ist die Grundregel Nummer eins dunkle Töne an den Wänden. So wirkt der Eingangsbereich nicht kalt, sondern warm und einladend. Bei einem großen Flur sind zudem massive Garderobenmöbel goldrichtig.