Frische Ideen fürs Spa-Feeling im Badezimmer

Frische Ideen fürs Spa-Feeling im Badezimmer

Woman in bath relaxingSpa-Feeling in den eigenen vier Wänden, das wünschen sich viele. Das liegt vor allem daran, dass die Entspannung nach einer gestressten Arbeitswoche oder das Abschalten von Alltagssorgen oberste Priorität hat. Mit ein paar Tipps zur Badezimmergestaltung ist es spielend einfach, das Spa-Feeling ins eigene Badezimmer zu locken und somit für ein rundum Wohlgefühl zu sorgen.

Schaffen Sie Platz und Ordnung

Zugegebenermaßen kann nicht jedes Badezimmer mit einer großzügigen Fläche dienen, doch sollten Sie die Chance haben, das Badezimmer von Grund auf mitzubestimmen, dann lohnt sich die Einplanung von Freiflächen. Diese ordnen das Badezimmermobiliar neu an und durchbrechen die alten Muster, bei denen vor allem nur an den Wänden entlang Platz für Dusche, Badewanne und Co. war. Sollte Ihr Badezimmer jedoch bereits fertig gebaut und nicht allzu groß sein, dann haben Sie die Möglichkeit, Körbe für die Aufbewahrung zu nutzen. Lassen Sie alle Gegenstände, die für optische Unruhe sorgen darin verschwinden und schaffen Sie so Ordnung in Ihrem Badezimmer.

Setzen Sie auf natürliche Materialien

Um das Spa-Feeling perfekt zu machen, sind Sie gut beraten, natürliche Materialien zu verwenden. Greifen Sie deshalb bevorzugt zu Gegenständen aus Holz oder Stein und orientieren Sie sich an Textilien, wie Baumwolle oder Leinen, wenn es um die Einrichtung Ihres Badezimmers geht. Diese natürlichen Materialien sorgen für einen beruhigenden Effekt und lassen Sie in Ihrem Badezimmer entspannen. Wichtig ist an dieser Stelle auch, dass Sie andere Störquellen außen vor lassen und sich im Badezimmer voll und ganz der Entspannung widmen. Dies funktioniert am besten, wenn Sie für ein gedimmtes Lichtverhältnis sorgen, welches beispielsweise durch Kerzen geschaffen wird.

Wechseln Sie die Ausstattung regelmäßig

Auch wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, ein komplett neues Badezimmer zu bauen, so haben Sie zumindest gute Chancen auf ein Spa-Feeling, wenn Sie die Ausstattung regelmäßig wechseln. Greifen Sie zu neuesten Techniken und lassen Sie sich vor allem in der Badewanne von einem wohltuenden Wannenkissen verwöhnen, welches es mitunter auch mit Massagefunktion gibt. Tauschen Sie außerdem Ihre Duschbrause in regelmäßigen Abständen aus und kommen Sie bei Ihrem Duscherlebnis in den Genuss von hochwertiger Qualität, indem Sie beispielsweise zu sogenannten Regenbrausen greifen. Gleiches gilt insbesondere für Armaturen, die stets bei Bedarf ausgewechselt werden sollten und im Idealfall auf die farblichen Gegebenheiten Ihres Badezimmers abgestimmt sind.

Badezimmer: Wohlfühlen mit allen Sinnen

Neben den grundlegenden Voraussetzungen für ein angenehmes Spa-Feeling, sollten Sie auch andere Faktoren berücksichtigen, um sich in Ihrem Badezimmer so richtig wohlfühlen zu können. Setzen Sie farbiges Licht ein oder stellen Sie Duftquellen auf, wie beispielsweise in Form von ätherischen Ölen. Diese sorgen für zusätzliche Entspannung und sind in den verschiedensten Duftformen erhältlich. Des Weiteren sorgen auch musikalische Klänge für pure Entspannung. Greifen Sie hier am besten zu Ihrer Lieblings-CD oder entscheiden Sie sich für das klangvolle Rauschen des Ozeans. Damit Sie auch innerlich zur Ruhe kommen, lohnt sich das Aufbrühen eines warmen Tees, welcher Sie den Alltagsstress vergessen lässt.

Bildquelle: Spa © Avesun – Fotolia.com