Gartengestaltung für einen entspannten Sommer

Gartengestaltung für einen entspannten Sommer

Sommer. Die Sonne strahlt vom blauen Himmel und fleißige Bienen summen durch die Luft, während wir ein Grillfest mit Freunden feiern oder uns in Badebekleidung auf der komfortablen Gartenliege aalen. Es ist nicht verwunderlich, dass wir zu keiner anderen Jahreszeit mehr Stunden im heimischen Grün verbringen. Wir geben Tipps zur Gestaltung Ihres Grüns, damit Sie den Aufenthalt im eigenen Garten zur Sommerzeit noch mehr genießen können.

einrichtungsforum_gartenmöbel_© 3532studio - Fotolia.comBequeme Plätze im Freien

Zuallererst braucht es für das lange Verweilen im Garten während des Sommers ausreichend Sitzgelegenheiten. Wenn Sie eine Terrasse haben, kommen Sie nicht darum herum, sie mit einem robusten Esstisch und gepolsterten Sitzstühlen auszustatten. Schon haben Sie den idealen Platz, um an warmen Tagen das Abendessen mit der Familie draußen zu genießen. Für das Sonnenbaden braucht es bequeme Gartenliegen. Wem Liegen mit Kunstfaserüberzug zu steif sind, sollte besser auf moderne Liegen aus Rattan mit Polsterbezug zurückgreifen. Ein standfestes Beistelltischchen in greifbarer Nähe dient als Ablage für den kühlen Smoothie oder die Obstschale mit süßen Früchten. Wer einfach nur in warmen Sommerluft relaxen möchte, kann über die Anschaffung eines Hängesessels oder einer Hollywoodschaukel nachdenken. Leicht über den Boden schaukelnd in einen spannenden Roman eintauchen – ein höherer Entspannungsgrad ist kaum vorstellbar. Da die Sonne aber beizeiten ganz schön brezeln kann, ist es ratsam, zumindest einen Platz einzurichten, der dauerhaft Schatten spendet. Wenn keine schützenden Bäume oder Sträucher im Garten wachsen, sollten Sie mit Sonnensegel oder Sonnenschirm Abhilfe schaffen.

Kühlende Wasserquellen

An heißen Sommertagen lechzt der Körper förmlich nach kaltem Wasser. Besonders schön ist es natürlich, wenn zum eigenen Anwesen ein Swimmingpool zählt. Ein Sprung und schon befindet man sich im kühlen Nass. Falls jedoch nicht das nötige Kleingeld oder genügend Platz für ein Pool vorhanden ist, braucht es Alternativen. Eine spannende Möglichkeit ist die Installation einer Gartendusche. Sie ist im Baumarkt schon ab 20 Euro erhältlich und sorgt auf Knopfdruck für die ersehnte Erfrischung. Die Gartendusche müssen Sie in der Regel nur an den Gartenschlauch anschließen und an einem geeigneten Platz aufstellen. Einen Sichtschutz können Sie ganz leicht aus Bambusmatten selber anfertigen.

Auch die tierischen Gartenbewohner freuen sich im Sommer besonders über eine kühle Wasserquelle. Eine Vogeltränke lockt durstige Piepmätze an. Sie werden staunen, welche Vogelarten auf einmal in ihrem Garten vorbeischauen. Noch mehr Beobachtungen können Sie machen, wenn Sie einen kleinen Gartenteich anlegen. Der Aufwand ist überschaubar: Loch ausgraben, vorgefertigte Form in den Boden setzen und mit Wasser auffüllen, ein paar Pflanzen einsetzen und mit Steinen die Ränder kaschieren. Ein kleiner Springbrunnen sorgt für ein entspanntes Plätschern.

Beleuchtung für lange Sommerabende im Garten

Da es im Sommer lange warm bleibt, verweilt der gemeine Gartenbesitzer nicht selten bis nach Einbruch der Dunkelheit draußen in seinem Grün. Wenn das bei Ihnen nicht anders sind, sollten Sie Ihren Garten an gezielten Stellen mit passenden Leuchtmitteln ausstatten. Mit Fackeln können Sie ideal Wege kennzeichnen, Windlichter sorgen in der Garten-Sitzecke für gemütliches Licht. Wer nicht jeden Tag damit beschäftigt sein möchte, diverse Leuchtmittel in seinem Garten zu entzünden und zu löschen, kann auf Solarleuchten bauen. Sie sammeln tagsüber Sonnenergie und leuchten, sobald es dunkel wird, von ganz allein.