Skip to main content

Gartenliege

Entspannung pur auf der Gartenliege

Ein herrlich warmer Sommertag und ein Sonnenbad im Garten, das ist Erholung pur. Besonders entspannend ist das Sonnenbad, wenn es auf einer bequemen Gartenliege stattfindet. Die Gartenliege ist ein Möbelstück, das wohl in keinem Garten und in keiner Campingausstattung fehlen darf. Es gibt daher die unterschiedlichsten Modellvarianten dieses Gartenmöbels.

gartenliegeFür den Campingurlaub muss eine Liege leicht und auf ein kleines Packmaß zusammenklappbar sein, dennoch aber eine bequeme Liegefläche bieten. Fast alle Klappliegen sind nach demselben System konstruiert. Sie bestehen aus einem Kopfteil, einem Mittelteil und einem Fußteil und haben drei bis fünf Beine aus gebogenem Aluminiumrohr. Die drei Teile der Liegefläche können ineinander geklappt werden, wobei sich die Beine automatisch mit einklappen. Moderne Klappliegen aus Aluminiumgestänge mit Stoffbezügen sind wahre Leichtgewichte, denn sie werden auch gerne zum Sonnenbad mit an den Strand genommen.

Eine Liege, die ihren Standort immer im Garten hat, benötigt keine derart komplizierte Konstruktion, denn sie muss höchstens einmal im Jahr auseinander gebaut oder zusammen geklappt werden, wenn sie zum Überwintern in die Gartenhütte, die Garage oder auf den Dachboden gebracht wird. Solche stabil gebauten Gartenliegen sind aus Holz, Kunststoff oder Metall und meist mit zwei oder vier Rollen an den Füßen versehen, damit sie bequem an einen anderen Ort geschoben werden können. Für diese Liegen bietet der Fachhandel eine große Auswahl an bequemen Auflagen an, die aus schaumstoffgefülltem, unempfindlichem Stoff bestehen und mit Bändern an der Liege befestigt werden können, damit sie nicht verrutschen. Damit es nicht zu bunt wird im Garten, gibt es die Auflagen für Gartenlinien immer im passenden Design zu anderen Gartenmöbeln.