Gemütliche und individuelle Raumgestaltung mit Vintage-Deko

Gemütliche und individuelle Raumgestaltung mit Vintage-Deko

Vintage und Shabby Chic gehen Hand in Hand und haben bereits in vielen Wohnzimmern Einzug gehalten. Aber was genau hat es eigentlich mit diesem Dekotrend auf sich und warum ist er so beliebt? Wir verraten es Ihnen und geben Ihnen außerdem Anregungen, mit welchen herrlich „schäbig-schicken“ Wohnaccessoires Sie nostalgisches Flair ganz einfach auch in Ihr Zuhause holen können.

Aus alt wird neu

Gemütlichkeit und Charme, Eleganz und Individualität – so lassen sich Vintage und Shabby Chic am besten beschreiben. Beide zusammen ergeben einen modernen Einrichtungsstil, bei dem die Stars von gestern ihr großes Comeback erleben. Im Rampenlicht stehen altmodische (Vintage) Möbelstücke und Accessoires mit Gebrauchsspuren, mit kleinen Dellen und abgenutzten Stellen (Shabby Chic). Alles, das eine Geschichte erzählt und dem man ansieht, dass die ruhmreichen Tage schon lange vorbei sind, eignet bestens als Vintage-Dekoration. Aber geht es nicht nur darum, alten Dingen neuen Glanz zu verleihen, sondern ihnen auch neue Funktionen zu geben, für die ihr ursprünglicher Gebrauch eigentlich gar nicht vorgesehen war. Und wo finden sich solche ausgefallenen Dekostücke werden Sie sich jetzt fragen. Zum Beispiel beim Stöbern auf Flohmärkten, Dachböden und in Kellern werden Sie bestimmt auf so manche antike Kostbarkeit stoßen oder den einen oder anderen Schatz entdecken. Falls Sie dort nicht fündig werden, haben viele Anbieter Dekorationen mit künstlichem „Used-Effekt“ im Sortiment. Oder lassen Sie einfach Ihrer Kreativität freien Lauf und basteln, sticken, stricken oder nähen Sie selbst etwas! Denn auch traditionelle Handwerkskunst und Selbstgemachtes stehen bei diesem Dekorationsstil hoch im Kurs.

Dekorieren im Vintage-Look

Beim Vintage-Stil steht eine gemütliche Wohnatmosphäre im Vordergrund, weshalb Dekorationen aus (gebrauchtem) Holz und anderen Naturmaterialien sehr gefragt sind, da sie Wärme und Geborgenheit ausstrahlen. Beispielsweise eine Obstkiste aus Holz macht sich bestens als Ablage oder zur Aufbewahrung von Zeitschriften. Hauchen Sie auch anderen alten Gegenständen wieder neues Leben ein, indem Sie einen neuen Gebrauch für sie finden. Farbige Glasflaschen sind tolle dekorative Vasen und Etageren eignen sich nicht nur zur Präsentation von Obst oder Süßigkeiten, sondern sind auch zum Aufbewahren von Krimskrams ideal. Werfen Sie den schönen Porzellanteller also nicht gleich weg, nur weil an manchen Stellen die Glasur abgeplatzt ist – z.B. als Wanduhr sieht er trotz dieses kleinen Makels immer noch toll aus. Auch bestickte Kissen, gestrickte Decken oder gehäkelte Topflappen passen perfekt zum Vintage-Stil, da sie dessen nostalgischen Charakter bestens hervorheben. Runden Sie das Ganze mit edlen Shabby Chic-Wohnaccessoires ab, wie z.B. mit gold- oder silberfarbenen Kerzenständern, funkelnden Kronleuchtern, luxuriösen Stoffen und verschnörkelten Bilderrahmen. Auch verspieltes Blütendekor auf Porzellan und romantische Blumenmuster auf Kissen und Tapeten und generell frische Blumen dürfen keinesfalls fehlen – aber in nur zarten Pastelltönen. Das gilt für alle Accessoires, denn bei diesem Stil ist, was die Farben betrifft, vornehme Zurückhaltung angesagt.