GLOBUS

GLOBUS

Geschichtliches
globusDer mittlerweile im gesamten Deutschland zu findende Baumarkt Globus hat seine Wurzeln in St. Wendeln. Hier war es, als ein gewisser Franz Bruch schon im Jahre 1828 das erste, wohl bemerkt noch sehr kleine, Geschäft eröffnete. Bevor GLOBUS allerdings zu dem wurde, was es heute ist, nämlich eine große Baumarktkette, bauten Herr Bruch und seine Familie das kleine Geschäft nach und nach mit Fleiß und harter Arbeit zu einem gut florierenden Großmarkt aus. Im Jahre 1966 wurde von einem der Nachkommen Bruchs, Dr. Walter Bruch in Zusammenarbeit mit Werner Martin, der erste Baufachmarkt eröffnet, in dem vorerst auch lediglich Großhändler ihre Waren beziehen konnten. Wiederum drei Jahre später, nämlich 1969, fand in einer der Filialen der SB-Warenhauskette eine Abteilung, in der Baumaterialien und weiteres Zubehör erstanden werden konnten. Nachdem die Bauabteilungen in den Warenhäusern großen Anklang fanden, entschloss man sich 1986 dazu, den ersten alleinstehenden GLOBUS-Baumarkt zu eröffnen.

Doch damit nicht genug. Nachdem das Unternehmen, welches sich übrigens bis heute noch im Familienbesitz befindet, weiter und weiter expandierte und nach der Wende auch die neuen Bundesländer eroberte, gelang den Inhabern mit der Eröffnung der ALPHA-TECC – einem Fachmarkt für Elektroartikel, ein weiterer Coup. Auch die HELA-Profi-Zentren gehören seit 2008 mit zum Unternehmen der GLOBUS-Fachmarktgruppe.

Das Sortiment
Wer schon einmal in einem der unzähligen GLOBUS-Fachmärkte war, der weiß um das große und breite Sortiment des Unternehmens. Neben Leuchtmitteln, Laminat, Parkett, Werkzeugen und Fliesen – und natürlich sämtliches dazugehöriges Material – finden sich hier auch Maschinen, die bei einem Umbau und/oder einer Renovierung natürlich nicht fehlen dürfen. Zusätzlich zu all diesen Artikeln, die von bekannten Herstellern eingekauft werden, hat GLOBUS auch eine eigene Hausmarke: Die Primaster-Produkte, die es in der Farbabteilung, bei den Baustoffen und auch im Gartencenter gibt. Die Hausmarke gibt es als qualitätsgeprüft und ist preisgünstig zu erhalten.

Die Webseite
Natürlich in den für GLOBUS so bekannten und leicht erkennbaren Farben ist auch die Webseite gehalten. Es ist eine Webseite mit einfachen, aber doch wirksamen Navigationen. Die einzelnen Links sind gut Übersichtlich angeordnet und daher findet man kinderleicht genau das, was man sucht. Ein Marktfinder ist ebenso integriert, wie das aktuellste Angebot on Form eines PDF-Links. Der Kunde kann den internen Stellenmarkt durchschauen, kann sich über eine Ausbildung bei GLOBUS informieren und erfährt die Geschichte des Erfolgsunternehmens. Interessant ist auch die hier zu findende Information über die Produkte, die zwar nicht online in einem eigenen Shop zu erhalten sind, dafür aber in den einzelnen Märkten stets präsent sind. Da der Umweltschutz in den heutigen Tagen sehr groß geschrieben wird, wird natürlich auch auf den Webseiten des GLOBUS-Fachmarktes darauf näher eingegangen.
Der Besucher der Webseite erfährt, welche Auszeichnungen GLOBUS schon erhalten hat. So erhält der potenzielle Kunde der Baumärkte einen Einblick darüber, wie freundlich und kompetent das Personal ist, welche Garantien hier geboten werden und noch viele weitere Informationen.