Halloween Deko und Tipps – Do it yourself

Halloween Deko und Tipps – Do it yourself

Unter Halloween versteht man die Bräuche und Traditionen, die jedes Jahr am Abend und in der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November zum Festtag „Allerheiligen“ stattfinden. Diese stammen insbesondere aus dem katholischen Irland, von wo sie irische Einwanderer in die USA mitbrachten, dort fortführten und bekannt machten.

halloween © Smileus - Fotolia.comHalloween kann also auf eine lange und traditionsreiche Geschichte zurückblicken. In den 90ern verbreiteten sich die amerikanischen Halloweenbräuche immer mehr auch im europäischen Raum, wo nach wie vor jedes Jahr Kinder und Jugendliche durch die Straßen ziehen und nach Süßem oder Saurem fragen. Doch Halloween ist nicht nur bei den Kleinen beliebt. Auch die Großen haben ihre Freude an gruseliger Deko und passenden Accessoires.

Kreativ werden und selber Hand anlegen

Mit ein wenig Fantasie und Kreativität kann man diese ganz einfach selbst herstellen. Die wohl bekannteste und beliebteste Halloween Deko sind natürlich Kürbisse mit frechen Fratzen und erschreckenden Grimassen. Diese sind schnell gemacht. Kaufen Sie einfach einen großen Kürbis, höhlen Sie diesen aus, schnitzen Sie selbst oder gemeinsam mit Ihren Kindern individuelle Gesichter hinein und stellen Sie ihn zum Schluss mit einer Kerze oder einer Lampe darin vor die Tür oder auf die Veranda. Ebenfalls eine schöne Idee sind selbstgemachte Teelichthalter. Hierfür nimmt man einfach ein paar ausgediente Einweckgläser, umhüllt diese mit buntem Transparentpapier, klebt mit Tonkarton gruselige Gesichter auf und stellt anschließend ein Teelicht hinein – fertig ist eine tolle Halloweenlampe.

Darf es ein wenig gruselig sein?

Oder wie wäre es mit einem Fledermausbaum? Besorgen Sie sich hierfür einfach ein paar dünne Zweige, schwarzen Tonkarton, weiße Sprühfarbe und die üblichen Bastelsachen wie Schere, Kleber und Co und schon kann es losgehen. Fledermausschablone anfertigen, aus dem schwarzen Tonkarton nach Belieben viele Fledermäuse ausschneiden, die Zweige weiß ansprühen und gut trocknen lassen. Anschließend die kleinen Fledermäuse an den Zweigen befestigen und alles in einer dunklen Vase platzieren. Mit einer indirekten Beleuchtung angestrahlt wirkt diese Deko gleich noch mal viel besser. Ebenfalls eine tolle Halloween Dekoration stellen so genannte Lampengeister dar. Dafür nehmen Sie sich eine Papierlampe (z.B. von Ikea) zur Hand, malen auf einen weißen Ballon mit schwarzem Edding Augen und Mund, platzieren diesen anschließend auf der Lampe und stülpen ein altes weißes Bettlaken darüber – und schwupps haben Sie ihre ganz persönliches Halloweengespenst im Wohnzimmer.

Probieren Sie einfach mal aus und lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf! An Halloween ist alles erlaubt!