Hochsommer-Pflanzenbeet: Goldmohn, Salbei und Ringelblume

Hochsommer-Pflanzenbeet: Goldmohn, Salbei und Ringelblume

Die Farbe Orange ist im Gartenbereich Trend – auf Textilien, Möbeln oder Accessoires ist diese Farbe aktuell einfach gern gesehen. Auch im Beet macht Orange eine gute Figur. Zum Beispiel mit unserer Beetkomposition in Orangetönen.

Dieses Hochsommer-Pflanzenbeet ist ideal für Gärtner-Anfänger, für heiße, trockene Stellen im Garten sowie kurzfristige Bepflanzungen. Denn bei der Ringelblume und dem Goldmohn handelt es sich um Einjährige, die ziemlich pflegeleicht sind.

goldmohn

Zuerst sollten Sie den Salbei pflanzen, damit die Samen der Sommerblumen später beim Wachsen nicht gestört werden. Wir empfehlen Muskatellersalbei, da dieser als Zweijähriger oder Staude wächst. Der Salbei bildet im Frühsommer papierartige, behelmte, weißrosa Blüten, die stark duften. Besonders schön sind die graugrünen Blätter des Salbeis. Diese harmonieren perfekt mit den orangefarbenen Blüten des Goldmohns und der Ringelblume. Die Ringelblume ist eine Bauerngartenblume und für diese Komposition ist die Sorte ‚Art Shades‘ zu empfehlen, da diese Blüten in Apricot, Orange und Cremegelb bildet. Beim Kalifornischen Goldmohn (Eschscholzia californica) handelt es sich um eine niedrig wachsende Pflanze mit feinen, blaugrünen Blattwerk. Die seidigen Blüten leuchten in wunderbaren Orangetönen und schmeicheln dem Pflanzenbeet ganz besonders. Sobald der Salbei angewachsen ist können Sie die Samen der Ringelblume sowie des Kalifornischen Goldmohns streuen. Bedecken Sie diese mit etwas Erde und dann heißt es nur noch warten. Im Hochsommer werden Sie dann endlich mit einem wunderbaren Blütenteppich belohnt.

Übrigens: Wer kein Fan von orangefarbenen Beetkompositionen ist, der kann den Goldmohn in cremegelb oder rosa wählen. Hier empfiehlt sich die Sorte ‚Thai Silk‘. Als Kontrast setzt man dann rote Ringelblumen.