Hochzeit zu Hause feiern – Tipps für die Einrichtung

Hochzeit zu Hause feiern – Tipps für die Einrichtung

Eine Hochzeit muss nicht zwangsläufig in einem für viel Geld angemieteten Veranstaltungsort stattfinden: Wenn die Voraussetzungen gegeben sind, kann man auch durchaus zu Hause in der Wohnung oder im Haus feiern. Der Wohnraum muss dafür allerdings mehrere Kriterien erfüllen, denn eine Hochzeit ist nichtsdestotrotz ein anspruchsvolles Ereignis.

Zunächst muss der Wohnraum drei größere Freiflächen bieten. Einer wird als Empfangsbereich für die Hochzeitsgäste genutzt, meist ist dies die Garderobe. Dort sollte am Hochzeitstag – dem schönsten Tag im Leben – höchstens noch der Jackenständer stehen, an den die Gäste ihre Garderobe hängen können. Ansonsten kann der Bereich noch mit dekorativen Pflanzen und allerlei Hochzeitsdekoration geschmückt werden, die einen Gang bilden. Die anderen beiden Freiflächen stellen den Tanz- und Essbereich dar, wobei letzterer Bereich größer sein sollte. Getanzt wird auf einer Hochzeit immer, weswegen mindestens ein komplett freier Raum oder eine größere Fläche mit glattem Bodenbelag zur Verfügung stehen sollte – allerdings muss man bedenken, dass nicht alle Gäste zur gleichen Zeit auf der Tanzfläche sein werden. Die meisten werden sich am Esstisch aufhalten. Ein ausziehbarer Esstisch eignet sich beispielsweise besonders, um alle Gäste unterzubringen. Wer ein besonders großes Zimmer zur Verfügung hat, kann Ess- und Tanzbereich auch miteinander verbinden.

Die Speisen müssen dabei nicht zwingend auf dem Esstisch angeboten werden. Der Tisch kann lediglich als Sitz- und Essgelegenheit dienen, während eine größere Auswahl an Speisen am Buffet zur Verfügung gestellt wird, von dem sich die Hochzeitsgäste nach belieben bedienen. Das Buffet verlangt wiederum einen weiteren Freiraum. Damit Ess- und Tanzbereich möglichst frei bleiben, kann man das Buffet zum Beispiel etwas abgetrennt in der Küche anrichten. Das erfordert allerdings einen erhöhten Planungsaufwand, gerade bei einem größeren Buffet. Die Speisen könnten beispielsweise auf den Sideboards der Küche aufgestellt werden und man könnte eine zusätzliche Mittelinsel aus einem einfachen Tisch für das Besteck einrichten. Dabei sollte man aber immer genug Raum zum Spülen der benutzten Teller lassen, denn beim Buffet nimmt sich jeder für gewöhnlich einen neuen Teller für jedes neue Gericht. Ideal sind dafür natürlich Küchen mit fest installierter Mittelinsel, da sie die erforderliche Einrichtung bereits mitbringen.

Eine Live-Band darf auf keiner Hochzeit fehlen, stellt in der Wohnung oder im Haus aber eine weitere Herausforderung dar. Sie richtet sich primär an die tanzenden Hochzeitsgäste und sollte deswegen im Tanzraum platziert werden. Vorher lohnt es sich aber, sich mit der Band abzusprechen, damit sie sich den Tanzraum selbst aussuchen können. Er sollte eine möglichst gute Akustik haben, sodass auch die anderen Gäste die Musik hören können – die Bandmitglieder werden das besser erkennen können als der Bewohner der Wohnung selbst.

(c) by Barbara Pheby - Fotolia
(c) by Barbara Pheby - Fotolia