Hollywoodschaukel

Hollywoodschaukel

In Hollywood heißt die Hollywoodschaukel einfach Veranda-Schaukel

hollywoodschaukelIn den späten 60er und frühen 70er Jahren hatte die Hollywoodschaukel in Deutschland ihre Hochphase. In vielen Gärten war das nicht ganz billige Möbelstück zu finden und wer es sich nicht leisten konnte, der träumte davon. Diese schwingende Sitzgelegenheit für die Terrasse war umgeben von dem Flair der alten Hollywood-Filme, denn darin war sie oft zu sehen und kam so zu ihrem Namen. Unter anderen Namen gibt es die Hollywood-Schaukeln wohl in der ganzen Welt und seit einigen Jahren erfreut sie sich wieder neuer Beliebtheit. Inzwischen haben sich die Preise der Hollywoodschaukeln relativiert, so dass sie zu den erschwinglichen Garten- und Terrassenmöbeln zählen.

Die ersten Hollywoodschaukeln in deutschen Gärten waren, dem damaligen Zeitgeschmack entsprechend, mit grell-bunten Polstern und Überdachungen ausgestattet. Heute gibt es neben den Traditionellen Modellen, die sich jedoch in gemäßigteren Farbkombinationen zeigen, Hollywoodschaukeln aus Holz oder Aluminium, die mit oder ohne Polsterung angeboten werden. Im Gegensatz zu den ursprünglichen Hollywoodschaukeln, deren Sitzfläche aus einem federnden Drahtgeflecht besteht, sind die modernen Modelle aus Holz und Aluminium aber mit einer starren Sitzfläche ausgestattet und dadurch vielleicht nicht ganz so gemütlich.

Aber was ist eigentlich das Besondere an einer Hollywoodschaukel? Sie besteht aus einem Gestell aus lackiertem Metall, Aluminium oder Holz. An diesem Gestell ist eine Bank so aufgehängt, dass sie frei schwingen, also schaukeln kann. Zum Schutz vor der Sonne ist die Hollywoodschaukel mit einer Überdachung aus Stoff, Kunststoff oder Holz versehen. Besonders komfortable und gemütliche Modelle verfügen über eine Sitzfläche aus einem nachgiebigen Drahtgeflecht, die mit einem dicken Polster bedeckt ist. Zur Aufhängung dienen kräftige Federhaken, die jede Bewegung der Schaukel abfedern. Dieses Möbelstück ist einfach nur bequem und lädt zu einem gemütlichen Mittagsschlaf ein. Und wenn man ganz ehrlich ist, dann schaukelt wohl jeder gerne.