Kalkputz

Kalkputz

Wer heute ein Haus baut, achtet natürlich prinzipiell auf eine gute Isolierung und Wärmedämmung. Eine besonders gute Isolierung kann allerdings auch schnell einige Nachteile mit sich bringen. Früher erfolgte durch undichte Fenster zum Beispiel stets ein optimaler Luftaustausch. Eine Bildung von Schimmel war daher fast unmöglich. Bei den heutigen Bauweisen wird natürlich wert auf eine optimale Abdichtung gelegt. Natürlich spart dies jede Menge Energiekosten, doch wenn die Räume nicht ordentlich belüftet werden, können sich schnell schimmelige Stellen bilden.

Um diese zu vermeiden und den Schimmel möglichst dauerhaft aus Wohnräumen zu verbannen, empfiehlt es sich, beim Verputzen Kalkputz zu verwenden. Kalkputz ist ein Putz, der auf natürlicher Basis hergestellt ist, und wird vor allem als Schutz vor Schimmel eingesetzt. Kalkputz ist hochatmungsaktiv, feuchtigkeitsregulierend und geruchsabsorbierend.

Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass bei der Herstellung auf chemische Zusatzstoffe verzichtet wurde. Sämtliche Inhaltsstoffe sollten auf der Verpackung erkennbar sein. Nur, wenn keine unbekannten Zusatzstoffe zu vermuten sind, kann man davon ausgehen, dass es sich bei dem Kalkputz auch wirklich um denselben handelt.

Kalkputz kann in vielen Farbtönen verarbeitet werden. Die angerührte Masse benötigt meist etwas länger zum Trocknen, als übliche Putze, doch nach dem Trocknen ist Kalkputz dafür wesentlich widerstandsfähiger und kann vor allem hervorragend gereinigt werden. Gerade im Wohnbereich ist dies natürlich ein großer Vorteil.