Korkböden: Muster und Farbe

Korkböden: Muster und Farbe

Die neusten Korkböden tragen Muster und Farbe. Dabei ist eigentlich fast alles erlaubt. Wir stellen Ihnen die schönsten und originellsten Korkböden vor und erklären, wie diese in den Raum integriert werden.

Die Tradition um die Herstellung von Korkböden ist über 60 Millionen Jahre alt und wird seitdem aus der Rinde der Korkeiche gewonnen. Diese wird über 300 Jahre alt und wächst in zwei Richtungen: Im Inneren Holz und außen Kork. Alle zehn Jahre kann die Rinde der Korkeiche geerntet werden. Anschließend wird diese geschrotet und mit Harz erhitzt und gepresst.

korkboeden

Der entstandene Korkboden ist sehr pflegeleicht, fußwarm, elastisch, isolierend, tritt- und schalldämpfend. Seit längerem gibt es diese Böden in verschiedenen Holzfarben und Pressungen. Die neusten Innovationen sind nun Muster und bunte Farben. Zum Beispiel der Korkboden CORK MOSAIC TILE von HABITUS ARCHITECTURAL FINISHES. Dieser besteht aus einem weiß gefärbten Hintergrund und darauf liegende Kork-Mosaike. Diese sind rund und in gleichmäßigen Abstanden angelegt. Zu diesem Boden passt der Landhausstil. Hell gestrichene Wände, weiße Möbel, Stoffe und einige farbige Accessoires lassen diesen Boden gut zur Geltung kommen. Der Korkboden MEDITERRA-CORK von CAPRI CORK ist für helles modernes Wohnen ideal. Der Boden ist aus verschiedenen Brauntönen zusammengesetzt und erinnert an edles Parkett. Mit hellen Holzmöbeln und Lederstoffen ergibt sich ein freundliches und edles Ambiente. Der Boden NATURAL DECOR SUGHERO MOSAIC von ARCHEO CERAMICA bietet quadratische Mosaik-Korkstücke die in einem weißen Fugenbett liegen. Jedes Mosaik-Korkstück hat eine andere Farbe und Muster. Von Weiß bis Rot reicht hier die Farbpallette. Da dieser Boden sehr auffällig ist, ist eine minimalistische Einrichtung passend. Möbel, Stoffe und Accessoires sollten nur reduziert auftreten.

Die Römer und Griechen wussten das Material Kork schon in der Antike zu schätzen. Sie benutzen es um Weinflaschen damit zu verschließen und den Inhalt so länger haltbar zu machen.