Laminat zuschneiden und reinigen

Laminat zuschneiden und reinigen

Bei der Laninatverlegung wird die erste Reihe von links nach rechts mit der Nutseite zur Wand verlegt. Zur Wandseite sollten etwa 1 cm breite Abstandshölzer verwendet werden. Sollte die Wand nicht gerade sein, sollten die Wandkonturen auf die erste Laminatreihe aufgezeichnet und ausgesägt werden. Das letzte Stück der ersten Reihe ist auszumessen und zuzuschneiden. Mit einem Zugeisen sind die Fugen vorsichtig unter Verwendung der Abstandshölzer der Wandseite zu verdichten. Das letzte Reststück der ersten Reihe ist unter einer Mindestlänge von 40 cm als erstes Stück der folgenden Laminatreihe zu verwenden.

Zu Beginn sind zwei bis drei Laminatreihen zu verlegen. Dann ist mit einer Schnur zu kontrollieren, ob die Reihen gerade und winkelig, also optimal verlegt wurden. Sind die ersten Reihen gerade und winkelig verlegt worden, können diese Reihen verleimt werden. Restleim kann mit einem feuchten Lappen entfernt werden. Hinterher sollten die jeweils fertig verlegten und verleimten Laminatreihen zwei Stunden trocknen und nicht belastet werden. Das letzte Laminatpaneel ist auf das vorletzte Laminatpaneel aufzulegen und genau auszurichten. Ein weiteres Paneel ist gegen die Wand aufzulegen. Das letzte Paneel darf nicht kürzer als 5 cm sein. Nach dem Verlegen sollte der Laminatboden mit einem im Fachhandel erhältlichen Spezialpflegemittel behandelt werden. Dieses Mittel verhindert die Aufnahme von Wasser bei Wisch- und Reinigungsvorgängen.

Die Reinigung des Laminatbodens kann mit einem Staubsauger, einem nicht zu feuchtem Wischtuch, einem Mob oder mit einem Haarbesen erfolgen. Die Grundreinigung ist mit einem speziellen im Fachhandel erhältlichen Laminatbodenreiniger oder mit Allesreiniger durchzuführen. Hinterher kann mit einem trockenen Tuch nachpoliert werden. Ist die Luftfeuchtigkeit während der Heizperiode unterschritten, empfiehlt sich die Verwendung eines Luftbefeuchters oder Verdunsters, da sonst mit Fugen und Schlieren auf dem Laminatboden zu rechnen ist. Diese Fugen oder Schlieren verschwinden wieder nach der Heizperiode. Zur Erhaltung des Bodens sollten Filzgleiter der weichen Materialart unter Tischbeinen und Stuhlbeinen positioniert werden, um Schäden der Oberflächenstruktur zu vermeiden.