Luftbett

Luftbett

Früher nannte man es Luftmatratze, heute trägt es den etwas luxuriöser anmutenden Namen Luftbett. Beide Bezeichnung laufen allerdings auf das Gleiche hinaus: Auf ein Bett, welches schnell irgendwo aufgestellt werden kann, welches überall mit hingenommen werden kann. Erhältlich sind Luftbetten in unterschiedlichen Größen, die von einer einzelnen Schlafstätte (ca. 90x200cm) bis hin zu einer Doppelbettbreite (200x200cm) reicht.
Besonders praktisch sind Luftbetten nach wie vor dann, wenn es im Sommer zum Strand oder ins Schwimmbad geht. Mit ins Wasser genommen kann man jede Menge Spaß damit haben. Doch denken wir noch einmal an die guten alten Luftmatratzen zurück, die meist eine Oberfläche aus Kunststoff hatten. Bei preiswerten Exemplaren entwich bei zu großer Hitze schnell die Luft, ferner sorgen kleine, am Boden liegende Steinchen für winzig kleine Löcher, so dass auch deswegen den Matratzen die Luft ausging. Die heutigen Modelle verdienen daher schon eher den Namen Luftbett, da sie mit einem festen und robusten Material hergestellt werden. Dies macht auch das Schlafen auf den Luftbetten selbst dann sehr angenehm, wenn man über mehrere Tagen oder Wochen dort nächtigen sollte. Übrigens: Schauen Sie doch einfach mal, wie komfortabel Luftbetten heutzutage schon sind. Sie erhalten diese bereits mit verstellbaren Kopfteilen. Sollten Sie also demnächst einen Ausflug an den Strand planen, sollten Sie sich den Luxus eines Luftbetts gönnen.