Massivholzmöbel

Massivholzmöbel

Massivholzmöbel passen sich jedem Einrichtungsstil an

massivholzmoebelMassivholzmöbel sind in jedem Einrichtungsstil zu finden, aus massivem Eichenholz stellt man klassische Stilmöbel her, aus Buchenholz Möbel in einem modernen Einrichtungsstil, Mahagoni dient für Möbel im altenglischen Stil und Nadel- oder Obstbaumhölzer sind sehr beliebt zur Herstellung von Landhausmöbeln. Grundsätzlich sind Möbel aus massivem Holz schwer und werden verbreitet unter Anwendung traditioneller Fertigungstechniken hergestellt. Sie sind daher teurer, als Möbel aus Spanplatten, die mit einem Echtholz- und Kunststofffurnier versehen sind. Lediglich Fichtenmöbel sind auch als Massivholzmöbel relativ preisgünstig.

Wer Wert darauf legt, sein Haus oder seine Wohnung mit Massivholzmöbeln auszustatten, sollte bei der Auswahl der Möbel auf einige Begriffe achten, denn häufig verbirgt sich hinter dem Begriff etwas anderes, als erwartet. Möbel, die als Echtholzmöbel bezeichnet werden, sind nämlich noch längst keine Massivholzmöbel. Echtholz ist lediglich eine Bezeichnung für Möbel die aus Spanplatten hergestellt und mit einem Furnier in einer Stärke von mindestens 0,7 Millimetern beschichtet wurden. Massivholzmöbel bestehen aber aus durchgehend massivem Holz. Nur diese Möbel dürfen auch die Bezeichnung Vollholzmöbel tragen, obwohl diese gerne ebenfalls missverständlich für Möbel verwendet wird, die aus Tischlerplatten hergestellt wurden.

Auch ein Massivholzmöbel muss jedoch nicht bis ins letzte Detail aus massivem Holz bestehen. Vielmehr sind auch hier für Schubladenfronten und Rückwände andere Materialien erlaubt. Häufig sind insbesondere Schränke an den Seitenteilen und innerhalb der Schränke aus furniertem Holz hergestellt, während lediglich die Schranktüren und andere Frontelemente tatsächlich aus massivem Holz bestehen. Ganz sicher kann man immer sein, wenn Möbel aus einem Holz der Region hergestellt wurden.

Massives Holz hat einen positiven Einfluss auf das Raumklima und damit auch auf die Gesundheit der Bewohner. Holz kann Luftfeuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben und passt sich somit den klimatischen Bedingungen an. Anders verhält es sich mit Spanplatten, die aus zusammengeleimten Holzspänen hergestellt und daher mit Lösungsmittelung und anderen Chemikalien behandelt wurden.