Metalarte

Metalarte

Auf eine lange Tradition blickt das spanische Unternehmen mit Sitz in Barcelona zurück, denn die Ursprünge von Metalarte reichen bis in die 1930er Jahre zurück. Antonio Riera Clariana gründete schon damals eine kleine Metallmanufaktur, in der er Metallarbeiten aller Art erledigte. Erst in der nächsten Generation in den 1960er Jahren konzentrierte man sich unter der Leitung von Antonio Riera Cortés auf die Herstellung von Leuchten und besonderen Lichtobjekten. Das Ziel von Antonio Riera Cortés war nicht die Herstellung von Leuchten in großen Serien, sondern die Entwicklung und Verwirklichung besonderer Design-Objekte. Zu diesem Zweck arbeitete das Unternehmen mit namhaften Designern wie Goerge W. Hansen und Antoni Arola zusammen.

Innerhalb weniger Jahre wurden die Produkte von Metalarte weltweit bekannt und erzielen bis heute immer wieder internationale Design-Preise. Die Philosophie des Unternehmens setzt auf eine Koexistenz von Tradition und Moderne. Seit jeder sind es die Gegensätze die sich bei Metalarte ergänzen wie Ying und Yang. Das zeigt sich in der Herstellungsweise der Leuchten in traditioneller Metallbearbeitung, verbunden mit modernen Fertigungsprozessen, im Design, das immer wieder Tradition und Moderne miteinander verbindet, und nicht zuletzt in der Firmenzentrale, einem modernen Gebäude, in dem es eher familiär, als geschäftlich zugeht.

Metalarte Leuchten können ein kühles, modernes Design haben und genauso gut ein sehr traditionelles, beinahe romantisches. Gleichzeitig verbindet man bei Metalarte traditionelles Design mit modernen Materialien. Ein Beispiel dafür ist die Leuchtenserie Inout PE. Sie wird im Stil der traditionellen Tisch-, Pendel- oder Stehleuchte vollständig aus Polyethylen in teilweise kräftigen Farben hergestellt und ist in zwei Versionen für den Innen- oder für den Außenbereich erhältlich. Sogar als Schwimmleuchte für den Pool bietet Metalarte diese Leuchte in der Form einer traditionellen Tischleuchte an. Sie ist mit einem wiederaufladbaren Akku ausgestattet und kann daher frei auf der Wasseroberfläche schwimmen.

Beinahe puristisch wirkt das Modell 2346, eine Wand- und Deckenleuchte aus kühlem Metall und satiniertem Glas in klarer, runder Form. Ganz anders wiederum zeigen sich die Leuchten der Serie Josephine, die aus Porzellan und textilen Lampenschirmen hergestellt werden und sehr traditionell wirken. Die Serie Josephine umfasst Stehleuchten, Tischleuchten, Pendelleuchten, Wandleuchten und Kronleuchter in außergewöhnlichen Farben.