Möbel Rieger

Möbel Rieger

Noch heute ist die Firma „Möbel Rieger“ ein echter Familienbetrieb, der 1950 von Schreinermeister Xaver Rieger in Heidenheim/Brenz gegründet wurde und jetzt von seinem Sohn Franz Rieger und Enkel Benno Rieger weitergeführt wird. Was auf 400qm Ausstellungsfläche mit 8 Mitarbeitern begann, ist bis heute auf ein Unternehmen mit 6 Filialen in Baden-Württemberg und Thüringen und einem Tochter-Konzern namens „Küchen-Arena“ mit 3 Filialen in Baden-Württemberg angewachsen.

Der Einrichtungsspezialist mit Vollsortiment, der zudem noch zwei kompetente Küchen-Spezialstudios betreibt (von dem eines in das Stammhaus in Heidenheim eingegliedert ist), leistete nach der Wiedervereinigung Deutschlands „wirtschaftliche Pionierarbeit“, indem entsprechend bald zwei Filialen in Ostdeutschland eröffnet wurden: 1992 in Mönchenholzhausen bei Erfurt und 1998 in Gera. Beide Häuser gehören auch heute noch zum Unternehmen, das durch die Standorte Göppingen, Reutlingen und den neu eröffneten in Esslingen vervollständigt wird.

Der Inhaber hat erkannt: „Jeder Mensch hat das natürliche Bedürfnis, seinen Lebensraum nach seinem persönlichen Geschmack einzurichten und zu gestalten. So vielfältig die Einflüsse des täglichen Lebens sind – so individuell ist der Geschmack jedes Einzelnen. Mehr denn je hat Möbelkauf mit Selbstverwirklichung zu tun.“ Dementsprechend groß sind die Sortimentsauswahl des Möbelhauses und die Bandbreite an Stilrichtungen, über die man sich neben den angebotenen Jobs und der Filialsuchoption auf der Internetseite www.moebel-rieger.de informieren kann.

Es wird als Sache der Einrichter verstanden „vorzudenken, vorzuhandeln, Sehnsüchten und Träumen Gestalt zu geben“. Gestalt nehmen diese Träume bei „Möbel Rieger“ in Form von Polster-, Schlafzimmer-, Esszimmer-, Kinder- und Jugendzimmermobiliar, Küchenausstattungen, Kleinmöbeln, Leuchten, Teppichen und Heimtextilien an, wobei ganz bewusst viel Auswahlmöglichkeit angeboten wird. „Denn Atmosphäre und Stimmung eines Wohnraums sind mittlerweile genau so wichtig wie die Funktionalität der darin aufgestellten Möbelstücke.“ Deshalb verspricht der Unternehmenschef auch höchstpersönlich: „Wer unser Einrichtungshaus betritt, darf zu Recht Inspiration; Ideen und neue Konzepte erwarten.“