Möbel streichen: Do-it-Yourself-Tipps für den Shabby-Look

Möbel streichen: Do-it-Yourself-Tipps für den Shabby-Look

Holz lackierenNicht nur den Wänden, auch den Möbeln sollte man regelmäßig einen neuen Anstrich verpassen: Was man beachten sollte, um Möbel richtig zu streichen und zu lackieren haben wir Ihnen hier zusammengestellt. Ob Regal, Kommode oder Nachtschrank – mit unseren Tipps können Sie Ihre Möbel ganz einfach farbig aufpeppen. So gelingt der Shabby-Look für Ihr Lieblingsmöbelstück im Handumdrehen und Sie erschaffen einen wahren Hingucker in Ihrer Wohnung.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Möbel richtig streichen

Schritt 1: Die Basis für einen sorgfältigen neuen Anstrich bildet eine umfassende Vorbereitung – zu dieser gehört vor allem der Materialeinkauf, die Reinigung als auch die Oberflächenbehandlung. Bei Holzmöbeln sollte die Oberfläche in Maserungsrichtung im vornerein gründlich mit Schleifpapier (150er bis 240er Körnung) abgeschliffen werden, da der neue Farbanstrich auf einer rauen und ebenen Fläche besser haften kann. Zudem sollten die zu behandelnden Flächen sauber, fettfrei und auch trocken sein. Insbesondere Staubpartikel können die Arbeit negativ beeinflussen, da sich dieser schnell auf die neue feuchte Lackschicht absetzen und so das Ergebnis verschlechtern kann (Tipp: Achten Sie auf eine staubfreie Umgebung!).

Schritt 2: Damit der Lack bzw. die neue Farbe intensiver zur Geltung kommt, ist es empfehlenswert, die Möbel vorher zu grundieren. Um die Grundierung großflächig und sauber aufzubringen, sollte eine Schaumstoffwalze in der passenden Größe verwendet werden.

Schritt 3: Die Wahl bzw. der Kauf des richtigen Lacks erfolgt im nächsten Schritt. Generell lassen sich Lacke in zwei verschiedene Arten aufteilen: Hierbei unterscheiden sich die wasserbasierten Acryllacke von den lösungsmittelbasierten Kunstharzlacken, die beide für verschiedene Anwendungsbereiche (besser) geeignet sind.

Schritt 4: Ein gleichmäßig deckender Farbanstrich kostet Arbeit und Zeit – um ein deckendes Ergebnis zu erreichen, sollten mehrere Farbschichten nacheinander aufgetragen werden (Achtung: Trockenzeit nach jedem Anstrich einhalten). Arbeiten Sie sich zudem sorgfältig von einer Seite auf die andere Seite durch, da so der Farbverlauf optimal ineinander übergehen kann ohne dass z.B. eine harte Hell-Dunkel-Abstufung entsteht. Generell ist es empfehlenswert, beim Streichen Lackwannen mit Einsätzen zu verwenden, an diesen Farbrollen und Pinsel abgestrichen werden können, um nicht zu viel Material aufzutragen und die Bildung von „Lacknasen“ und „Läufern“ zu vermeiden.

Und wie lassen sich Möbel im Shabby-Chic-Look gestalten?

Der Shabby-Look wird immer beliebter und zeichnet sich dadurch aus, dass er gleichzeitig schäbig und abgenutzt aber auch elegant und romantisch daherkommt. Um Möbel in diesem Stil zu gestalten, bieten sich die Chalk Paints von Annie Sloan an: Hierbei handelt es sich um umweltfreundliche Kreidefarben auf Wasserbasis, die schnell trocknen und aufgrund ihrer pudrigen und matten Eigenschaften einen einzigarten Look erzeugen. Sie lassen sich unkompliziert auf Möbeloberflächen auftragen, da sie dickflüssig sind und eine hohe Cremigkeit besitzen. Die Besonderheit dieser Farben ist die Struktur, die auch nach dem Trocknungsprozess nicht verloren geht. In Abhängigkeit der angewandten Streichtechnik können so individuelle Muster als auch eindrucksvolle Strukturen im 3D-Look entstehen. Empfehlenswert ist nach einem neuen Anstrich ein Finish und ein Wachs, damit sie lange etwas von der neuen Optik Ihres Möbelstücks haben und die Strukturen der Annie Sloan Chalk Paints besonders gut zur Geltung kommen.