Möbelhaus Roller

Möbelhaus Roller

Die Roller GmbH & Co. KG ist eines der jüngsten Kinder auf dem Markt der Einrichtungshäuser und Möbelmärkte. Erst 1982 gegründet expandierte es in den Folgejahren beispiellos. Die Idee, welche den Roller-Häusern zu Grunde liegt, sind qualitativ gute Möbel und Heimtextilien zu Niedrigpreisen an den Mann, die Frau und die Familie zu bringen. Nach der Gründung wurden entsprechend des geplanten Konzepts 1986 und 1987 die ersten Testmärkte eröffnet. Nur knappe 10 Jahre später, 1995 waren aus den Testmärkten 47 Niederlassungen geworden. Mittlerweile gehören zum Roller-Imperium über 80 Discountmärkte in ganz Deutschland.

Aber auch Tochtergesellschaften in Luxemburg und Polen gehören zum Unternehmen. Außerdem ist die Roller Verwaltungs- GmbH in Gelsenkirchen ein eigenständiges Unternehmen, wie auch die FSM – Importgesellschaft mbH, ebenfalls in Gelsenkirchen ansässig. Bis zum Sommer war an dem Unternehmen noch mit 25,1% die Teppich Domäne Harste beteiligt, doch inzwischen ist der Rollergründer Hans- Joachim Tessner zu 100% Eigentümer des Unternehmens. Ein Ende ist nicht abzusehen.

In 19 deutschen Städten, vom hohen Norden bis in den tiefen Süden werden derzeit neue Standortmöglichkeiten gesucht. Der Erfolg Rollers, der diese Form der Expansion möglich macht liegt wohl in der Philosophie des Unternehmens. Roller gilt als Discount-Abholmarkt, der über 10.000 Artikel in jedem seiner Häuser anbietet. Das Unternehmen legt dennoch, wie ein altes Traditionsunternehmen, wert auf Kundenvertrauen und -bindung.