Moormann Möbel

Moormann Möbel

Intelligenz, Innovation und Humor

Schon die Namen der Produkte, die Nils Holger Moormann in seinem Unternehmen vertreibt, sind intelligent, witzig und eigentlich ganz einfach. Was ist naheliegender, als einem Bett den Namen Siebenschläfer zu geben oder ein CD-Regal Musikstapler zu nennen? Sehr schön ist auch das Wortspiel, das bei der Namengebung eines ausgeklügelten Bücherregals verwendet wird, das den Namen Buchstabler trägt. Es scheint so, als wären es gerade die offensichtlichen Lösungen, die das junge Team um den Firmengründer mit viel Intelligenz, Witz und Einfallsreichtum zu verwirklichen weiß. So klar und eindeutig, wie die Namen der Produkte, ist auch ihr Design. Es beschränkt sich auf das Wesentliche, lässt dabei aber auch nichts aus. Moormann Möbel sind so gestaltet, dass sie vor allem für Leseratten beinahe ein Muss sind, denn Ablagemöglichkeiten für Bücher findet man an Betten, auf Tischen und in einem ganz speziellen Sessel, der ein Paradies für Freunde des guten Buches ist, dem Bookinisten.

Nicht nur die ausgeklügelten Erfindungen, denn nur von Design kann man bei Moormann Möbel eigentlich gar nicht reden, und die Namen der Produkte entbehren nicht eines gewissen Humors. Ein Blick auf den Webauftritt des Unternehmens macht einmal mehr deutlich, dass Innovation und gutes Design auch eine ganze Portion Humor verträgt und dafür inzwischen mit einer Menge internationaler Designpreise ausgezeichnet wurde.

Nils Holger Moormann begann 1982 mit der Produktion und dem Vertrieb von Möbeln und Accessoires, die seinen eigenen Entwürfen und denen junger und meist noch unbekannter Designer entsprangen. Zunächst arbeitete er ganz allein an den ausgeklügelten Ideen, hatte aber damit einen solchen Erfolg, dass sich daraus inzwischen ein Unternehmen mit zwanzig Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickelte. Zehn Jahre später wurde der Firmensitz auf einen traditionsreichen Hof in dem kleinen Ort Aschau im oberbayerischen Chiemgau verlegt. Dort sind es wohl die Gegensätze aus Tradition und Moderne, die den Firmengründer und sein Team zu ständig neuen Ideen beflügeln.

Viele Komponenten der Moormann Möbel werden inzwischen in Fachbetrieben in der nahen Umgebung des Unternehmens in qualifizierter Handwerksarbeit hergestellt. Es ist ein Geflecht aus traditionellen, regionalen Strukturen und weltoffenen, internationalen Verbindungen, das neben den Leitgedanken Einfachheit, Intelligenz und Innovation die Grundlage der Firmenphilosophie bildet.