Nägel

Nägel

Der Nagel wird umgangssprachlich auch Drahtstift genannt. Nägel sind schwerer aus der Wand oder dem Werkstück zu entfernen als die Schraube. Nagelverbindungen hat man jedoch im Nu hergestellt. Am häufigsten werden so genannte Drahtstifte mit Senkkopf verwendet. Diese Standardnägel bestehen aus ungehärtetem Stahldraht. Sie besitzen einen flachen an der Oberfläche leicht geriffelten Kopf. Senkkopfnägel bekommt man von 0,7 x 9 (=0,7 mm stark und 9 mm lang) bis zu 9,4 x 310. Mehr als 100 mm lange Nägel werden fast ausschließlich von Zimmerleuten für Dachstühle verwendet. Die Bezeichnung Senkkopf ist für den Laien allerdings leicht irreführend. Diese Art von Nagelkopf lässt sich nämlich nicht sehr gut im Holz versenken. Hierfür sind Nägel mit Stauchköpfen weit besser geeignet. Der Stauchkopf ist nur wenig dicker als der Nagelschaft und kann mit Hilfe eines Senkeisens ganz ins Holz getrieben werden. Damit sind Nagelverbindungen dann unsichtbar gemacht. Drahtstifte mit Stauchkopf bekommt man von 0,7 x 9 bis 3,8 x 100. Um ihren Auszugswiderstand zu erhöhen, werden verschiedene Nageltypen mit Quer- oder Längsrillen bzw. mit schraubenartigen Rillen versehen.
Für Nagelarbeiten brauchen Sie drei verschiedene Hämmer; einen gröberen Schlosser- oder Klauenhammer von 500 g zum Eintreiben größerer Nägel. Einen 300 g Schreinerhammer für mittlere Nägel und einen 100 g Hammer für besonders feine Stifte. Ein so genannter Klauen- oder Lattenhammer hat den Vorteil, dass Sie die Nägel nicht nur einschlagen, sondern auch wieder herausziehen können.
Das richtige Nageln erfordert ein wenig Übung. Anfänger fassen den Hammerstiel meist viel zu kurz, ungefähr in der Mitte und versuchen dann, den Nagel mit einer Vielzahl zu zaghafter Schläge ins Holz zu treiben. Richtig ist es, den Hammer am Stiel-Ende zu greifen und locker aus dem Ellenbogen heraus zu schlagen. Dabei dürfen Sie nicht auf den Hammer schauen, sondern müssen den Nagel im Visier haben. Wenn man jetzt den Nagel beim Einschlagen noch gerade gehalten hat, kann schon gar nichts mehr schief gehen.