Naturstrom

Naturstrom

Seit bekannt geworden ist, dass der Mensch und die exzessive Nutzung von Luxusgütern dazu geführt hat, dass die Natur der Erde instabil geworden ist, gibt es verschiedene Bewegungen gegen diese Entwicklung. Viele Nationen oder auch internationale Organisationen kümmern sich um dieses wichtige Problem. Ein wichtiger Schritt in Deutschland war die Liberalisierung des Strommarktes am Ende der Neunziger Jahre. Das öffnete den Markt für kleinere Unternehmen, die sich dem Umweltschutz verschrieben haben, so wie die Naturstrom AG.

Die Naturstrom AG war eine der ersten Gesellschaften, die diesen Weg einschlugen. Dabei ist die AG heute lange kein reiner Anbieter für Endverbraucher, sondern kümmert sich auch um andere Belange im Kreis der Stromproduktion, der Lieferung und der Bereitstellung. Eine GmbH, die sich in den Händen der Naturstrom AG befindet, kümmert sich ausschließlich um den Bau und das Betreiben von Anlagen, die erneuerbare Energien verwenden. Auch Beratung für Unternehmen zur Nutzung dieser Energien und zur Steigerung der Effizienz bietet die Naturstrom AG an. Somit ist das Unternehmen nicht nur mit der Auslieferung und Bereitstellung von sauberen Strom beschäftigt, sondern bringt die Branche rund um die Stromerzeugung durch erneuerbare Energie kräftig voran.

Aus diesen Dingen ergibt sich, dass das Unternehmen nur einen Kundenstamm von circa 30.000 Haushalten und Gewerbekunden verbuchen kann. Darunter fallen aber nicht nur diejenigen Kunden, die als Endverbraucher mit Strom versorgt werden, sondern auch diejenigen, die in der Kette der Stromerzeugung durch regenerative Rohstoffe beschäftigt sind. Betrachtet man ausschließlich die Zahlen, so ist die Naturstrom AG ein eher kleines Unternehmen, doch sie nimmt eine sehr große Verantwortung wahr.