Nobili

Nobili

Die Nobili Rubinetterie Spa wurde als klassischer italienischer Familienbetrieb 1953 von Carlo Nobili und seinem Onkel gegründet. Anfangs produzierte man noch keine eigenen Armaturen, sondern verkaufte Fertigartikel aus fremder Produktion. 1954 gründeten die Firmeninhaber ihr erstes Herstellungswerk im heimischen Bormomanero. Heute ist dieses Werk Hauptfertigungsstätte für Kartuschen aus Keramik und außerdem Verwaltungssitz des Unternehmens. In den siebziger Jahren kam mit dem Fertigungswerk in Dormeletto ein zweiter Herstellungsbereich hinzu, in dem bis heute vorwiegend technisch innovative Thermostatmischer fabriziert werden und das mit Hilfe von Fertigungsstraßen, die in ihrer heutigen Fassung als die besten der Welt gelten.

Das Werksgelände liegt inmitten des Tessiner Naturparks, weshalb die Produktionsstätte erst kürzlich mit einer Reihe von Reinigungsanlagen ausgestattet wurde, die die in der Herstellung anfallenden Abfälle auf besonders umweltschonende Weise wiederverwerten, bzw. entsorgen. Nobili legt großen Wert auf eine umweltgerechte Produktion. Deshalb war die Modernisierung des Werkes für die Firmenleitung eine Selbstverständlichkeit. Das größte Werk des Konzerns wurde Mitte der Neunziger Jahre in Suno gebaut. Es verfügt über eine Gesamtfläche von 200.000 Quadratmetern Werksgelände und liegt in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Malpensa/ Mailand. Die ebenfalls nahe gelegene A 26 gewährleistet eine nahezu perfekte logistische Anbindung des Produktionsstandortes. An modernsten Fertigungsanlagen werden von den Mitarbeitern des Werkes hochwertige Armaturen hergestellt.

Die harmonisch organisierte Logistik und die mitarbeiterfreundlichen Arbeitsbedingungen garantieren für gleich bleibend hohen Fertigungs- und Lieferstandard. Besonders hochwertige rostfreie Edelstahl-Armaturen der Marke Superinox werden von Nobili im jüngsten Werk der Firma in Verbania produziert. Das Werk ist angesiedelt im Technoparco, einem fortschrittlichen Industriegebiet am Lago Maggiore, in dem technische Innovationen und Umweltschutz besonders im Vordergrund stehen. Hier zeigt sich erneut das Engagement des Konzerns für umweltfreundliche Produktionsweisen. Insgesamt beschäftigt Nobili heute in seinen Standorten über 2000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von mehr als 50 Millionen Euro. 60% der hergestellten Badarmaturen werden ins Ausland exportiert.