OBI

OBI

OBI
obiOb Freddie Mercury, der exzentrische Sänger der britischen Rock-Gruppe Queen, wohl einmal gedacht hat, dass sein „We will rock you“ einmal für die Werbung eines Baumarktes verwendet wird? Wohl eher nicht, doch von den Werbeleuten des Marktführers in Sachen Baumarkt war dies ein besonders kluger Schachzug. Denkt doch jeder, der die aus Funk und Fernsehen bekannte Werbung kennt, beim Klang des Songs sofort an den Baumarkt mit der fast 40jährigen Geschichte.

Gegen Ende der 1960 Jahre tüftelten Manfred Maus und Dr. Emil Lux an der Idee, wie man hier in Deutschland einen ebenso funktionierenden Baumarkt konzipieren kann, wie er derzeit schon in Amerika zu finden war. Vorbei war die Zeit, in der man sämtlicher Werkzeuge und Utensilien in verschiedenen, speziellen Geschäften kaufen musste. Nachdem das Konzept bestand hatte, wurde in Hamburg der erste von heute mehr als 500 Heimwerker- und Baumärkten eröffnet. Aufgrund der großen Expansion mit dem erfolgreichen Konzept findet man OBI heute nicht nur in Deutschland, sondern auch in weiteren 12 Ländern innerhalb Europas.

Die Märkte
In den OBI-Märkten halten die Mitarbeiter ein breites Warensortiment bereit. Egal, ob das Haus ausgebaut, umgebaut oder renoviert werden soll; egal, ob der Balkon, die Terrasse oder der Garten sommerlich frisch erscheinen soll; und auch egal, ob das Aquarium neu bestückt werden soll oder der Hund ein besonderes Leckerlie bekommen soll, in einem OBI-Baumarkt findet der Kunde all das, was in dieser Hinsicht benötigt wird.

Für Menschen, die s gerne bequem lieben, bietet OBI einen Katalog, in dem sämtliche Artikel zu finden sind. In aller Ruhe kann man nun zu Hause – oder auch im Internet – stöbern und sich für den einen oder anderen Artikel entscheiden. Einfacher geht es wirklich nicht mehr. Hat man ausgerechnet, wie viel Material, welche Schrauben oder welcher Farbton es sein soll, fährt man in eine OBI-Filiale in der Nähe und gibt die Bestellung dort ab. Innerhalb kurzer Zeit erhält man seine Ware und kann, bepackt mit allen gewünschten Artikeln, den Markt wieder verlassen.

In jedem Fall sollte man beim Besuch des Marktes immer auch auf die aktuellen Sonderangebote achten, denn hier lässt sich mit Sicherheit noch das eine oder andere Schnäppchen machen.

Die Webseite
Im vertrauten OBI-Style zeigt sich die Webseite des erfolgreichen Baumarktes. Neben den üblichen Informationen, die zu einer Webseite gehören, bietet OBI hier einen eigenen Stellenmarkt an, in dem die aktuellsten Stellen der einzelnen Filialen aufgezeigt werden. Über den Marktfinder kann jeder einen der rund 330 Filialen innerhalb Deutschlands bequem finden. Gleich auf der ersten Webseite fällt dem Besucher die Sparte „Termine“ ins Auge. Hierunter werden die nächsten Termine zum Beispiel mit Vorführungen in einer der Filialen präsentiert oder wo es etwas Spektakuläres zu gewinnen gibt. Immer wieder finden in den Märkten in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen so genannte Praxiskurse statt. Dem Kunden wird so nahe gebracht, wie bestimmte handwerkliche Arbeiten verrichtet werden.

Weiterhin können Kunden auf den Webseiten die aktuellsten Prospekte einsehen, können aber auch den Newsletter bestellen, damit sie stets wissen, „was wo wie wann“ angeboten wird.

Der Ratgeber zeigt unter anderem, wie Gartenzäune schnell und einfach erbaut werden. Der Kunde kann sich Tipps für eine schönere Terrasse holen, kann schauen, mit welchen Highlights er seinen Teich bestücken kann. Monat für Monat erhält er hier neue Gartentipps. Selbst ernährungstechnisch bietet OBI einiges, so zum Beispiel einen tollen Grillberater, der zeigt, wie man das Fleisch oder auch das Gemüse am besten auf dem Grill zubereitet.