So schaffen Sie Ordnung im Schlafzimmer

So schaffen Sie Ordnung im Schlafzimmer

einrichtungforum_schlafzimmer_© XtravaganT - Fotolia.comDas Schlafzimmer bildet den einzigen Raum im Haus, der ganz nach Ihren eigenen Vorstellungen einzurichten ist, ungeachtet der Einflüsse von unbeteiligten Dritten. Nicht selten jedoch herrscht regelrechtes Chaos, indem zu überladend eingerichtet wird oder aber Platz weggenommen wird, um Dinge abzustellen und dergleichen. Man sollte sich dabei vergewissern, dass dieser Raum in erster Linie der Entspannung dienen soll, ein Rückzugsort der ganz eigenen Art.
Wir möchten in diesem Beitrag Tipps geben, wie mit einfachen Methoden die passende Ordnung geschaffen werden kann.

Selbst gestalterisch aktiv werden

Im Folgenden Abschnitt möchten wir einige Punkte geben, wie Sie den vorhandenen Platz ideal nutzen können.
• Jeder hat eigene Vorstellungen darüber, wie ein Bett platziert werden soll. Testen Sie vorher unterschiedliche Bereiche, nehmen Sie dazu eine Decke und liegen Sie Probe. Am besten wirkt ein Bett neben dem Fenster, da hier die Lüftung am besten ist. Zudem sind Sie im Winter im Regelfall direkt an der Wärmequelle der Heizung.
• Neue Einrichtungsgegenstände müssen so ausfallen, dass diese in die bestehende Aufteilung passen. Sollte das nicht der Fall sein, so können Sie Möbel entsprechend lackieren oder aber Wände streichen, um den gleichen Kontrast herzustellen. Gleichbleibende Farbtöne, mit unterschiedlichen Schattierungen und Ausformungen, geben ein Gefühl von Harmonie.
• In Altbauten, die häufig sehr hohe Decken aufweisen, wirken Möbel besonders klein. Dies stört das Harmoniegefühl, wenn Wände nur zu einem gewissen Grad bemalt oder aber mit Bildern und dergleichen verziert wurden. Einzelne Bereiche sollten Sie deshalb farblich einbringen, durchaus mit unterschiedlichen Farbtönen, um eine Aufteilung zu schaffen.
• Manche Bereiche des Zimmers wirken zu unterschiedlichen Jahreszeiten besonders dunkel und trist. Je nachdem, wie hell oder dunkel das Schlafzimmer sein soll, können Sie mit wechselnden Stoffvorhängen dasselbe Resultat erzielen. Besonders gut eignen sich lichtdurchlässige Rollos, da Sie im Sommer für die nötige Dunkelheit sorgen, sowie am Morgen leichte Sonnenstrahlen einlassen und damit ein natürliches Gefühl spenden.

Fehler vermeiden

Hektik im Schlafzimmer, durch falsche Aufteilung oder aber unsachgemäße Geräte, kann den Schlaf kosten. Fernseher und Computer, die sich mit Arbeit und Stress assoziieren lassen, gehören aus dem Blickfeld. Ein Schreibtisch sollte, wenn schon im Schlafzimmer platziert, in einer kleinen Ecke stehen – dazugehörige Aktenordner und dergleichen verschließen Sie in niedrigen Schränken, die mit Kleiderschrank und Kommode harmonieren.

Bild: © XtravaganT - Fotolia.com